Skip to content

Charles Bettelheim – Klassenkämpfe in der UdSSR

14. Juli 2016

Cover-für-Web-714x1024Charles Bettelheim, einer der profiliertesten marxistischen Ökonomen des 20. Jahrhunderts, befasste sich Jahrzehnte mit Ökonomie und Politik der Sowjetunion. Der französische Jungkommunist wurde zuerst ein Kritiker des Stalinismus, war später stark maoistisch beeinflusst, um dann in seiner letzten Lebensphase das bolschewistische Revolutionsmodell einer grundsätzlichen Kritik von links zu unterziehen. In über 600 Seiten untersuchte und analysierte er „die Welt der Herrschenden“ und „die Welt der Beherrschten“.

Charles Bettelheims Studien über Wirtschaft und Politik der Sowjetunion teilen sich in drei Zeitphasen. Im ersten Buch behandelte er die Zeitphase von 1917-1923, im zweiten thematisierte er die Periode von 1923-1930. Die Untersuchung endet mit einer dritten Periode, die die Zeit von 1930 bis 1941 umfasst und als Doppelband herausgegeben wurde (Bd. 3.1 und 3.2). Alle Bände liegen in der Ausgangssprache Französisch vor. Der erste erschien 1974, der zweite 1977. Der Doppelband erschien in zwei Teilen: 1982 gab es den ersten, 1983 folgte der zweite.

Nur der ersten Band (1917-1923) erschien 1975 in deutscher Sprache.

Bettelheim verfasste Band 1 und Band 2 als Verteidigung des Leninismus gegen seine stalinistische Entartung. In den letzten beiden Bänden (Bd. 3.1 und 3.2) erweiterte er diese Kritik in Richtung grundsätzlicher Zweifel am bolschewistischen Revolutionsmodell.

Diese beiden Bände liegen jetzt erstmals in deutscher Sprache in der Buchmacherei vor. Sie haben bei uns die Bezeichnung „Band 3 und 4“.

Seiten: 666 / ISBN 978-3-00-052633-6
Neuherausgabe: Mai 2016 — 24,00 €
Das bisher nur auf Französisch lesbare Werk gibt es bei uns jetzt in deutscher Übersetzung.

Quelle: Die Buchmacherei

6 Kommentare leave one →
  1. Edition Anarcho permalink
    14. Juli 2016 07:53

    Einfach nur „Band“ draufschreiben, geht auch. Reicht völlig. Oder nen anderen Titel. Kein Problem.

    • 16. Juli 2016 20:06

      Täten Taten Taten, täten Täter täten.

      • Edition Alternativo permalink
        17. Juli 2016 19:07

        Als alternativen Titel könnte man auch schreiben: „Der Klassenkampf ist Alltagssprache“

  2. 18. Juli 2016 10:41

    habenwollen!

  3. SMOT permalink
    11. August 2016 16:18

    Das unterirdische Feuer – Texte der russischen Gewerkschaftsopposition SMOT.

    Sammlung von Artikeln aus „Informations-Bulletin“ und „Poiski“
    Gerschuni Vladimir, Lesnitschenko Natalja, Pogiba Nikolai, Martschenko Anatali u.a.

    Verlag: Anares, Bremen, 1985

    Meine Ausgabe is von Edition TIAMAT 1985

    http://www.zvab.com/unterirdische-Feuer-Texte-russischen-Gewerkschaftsopposition-SMOT/1304529691/buch

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: