Skip to content

Was dem Diktator Erdogan nicht gefällt – Fakten

29. März 2016
6 Kommentare leave one →
  1. Richard permalink
    29. März 2016 22:13

    die heute Show meint dazu: Erdogan lädt den Vollmond vor, wegen Verunglimpfung der türkischen Fahne

  2. Erdogan - Pressekontrollwahn permalink
    30. März 2016 12:47

    Erdogan – Pressekontrollwahn von Birgit Gärtner 30.03.2016

    Das fragwürdige Verständnis von (medialer) Meinungsfreiheit im Sultanat

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan ist schnell verschnupft. Nein, nicht die Anfälligkeit für die gemeine Influenza plagt den Mann, sondern die Vorstellung, dass in seinem „Tayyipistan“ (Deniz Yücel, Die Welt) und über sein Tayyipistan nur geschrieben und gesagt werden darf, was ihm beliebt. Wer sich nicht daran hält, wird mit Prozessen überzogen oder bekommt zumindest den Unmut Erdogans zu spüren, dessen Argusaugen offensichtlich überall sind, mindestens aber bis Almanya reichen.

    Quelle: Telepolis – http://www.heise.de/tp/druck/mb/artikel/47/47818/1.html

    —————-
    Meine Fresse, die (deutsche) Presse über die Satire von extra3 wird berichtet, über den viele monatelangen Krieg gegen die Kurden und die Kumpanei der BRD/EU/USA im Verhältnis sehr wenig…
    Bericht des IPPNW über ethnische Säuberung der türkischen Regierung? http://www.heise.de/tp/artikel/47/47815/1.html Wo wird dadrüber in der Presse berichtet?

    Verbrechen der US-Regierung? Dazu wird geschwiegen…
    siehe:

    George W. Bush vor das UN-Tribunal
    Wann steht Obama vor dem Internationalen Strafgerichtshof?

    Autor: U. Gellermann, 28. März 2016

    Geradezu euphorisch notierten die deutschen Medien in diesen Tagen die Verurteilung des ehemaligen bosnisch-serbischen Präsidenten Radovan Karadzic wegen Völkermordes. Die TAGESSCHAU, ein zentraler Taktgeber des bundesrepublikanischen Medien-Orchesters, fragte in einer Überschrift sogar strafverschärfend: „Warum eigentlich nicht lebenslänglich?“ Von solch juristischer Kühnheit sind deutsche Medien in einem anderen Fall völlig frei: Immer wenn das scharfe Schwert des Völkerrechts die USA treffen könnte, schweigt das offizielle und öffentliche Deutschland beredt.
    (…)
    Quelle: Rationalgalerie – http://www.rationalgalerie.de/home/george-w-bush-vor-das-un-tribunal.html

  3. Noam Chomsky im acTVism-Interview: Mainstreammedien sind ein ideologisches Kampfinstrument permalink
    30. März 2016 18:52

    https://deutsch.rt.com/international/37295-noam-chomsky-im-actvism-interview/

    Noam Chomsky über Massenmedien & Aktivismus

    Noam Chomsky: Media, NATO, ISIS, Free Trade Agreements & Humanity (NEW)

  4. Landraub in Sur Türkische Regierung verstaatlicht nahezu das gesamte Altstadtviertel von Diyarbakir permalink
    31. März 2016 10:48

    Quelle: https://www.jungewelt.de/2016/03-31/025.php

  5. Freiheit statt Erdogan - Keine Macht dem Erdowahn Berlin, 31.03.2016 permalink
    1. April 2016 16:24

    Freiheit statt Erdogan – Keine Macht dem Erdowahn Berlin, 31.03.2016

    Die PIRATEN Berlin riefen zu einer Kundgebung am 31.03.2016 vor der türkischen Botschaft in Berlin auf: „Keine Macht dem Erdowahn – Freiheit statt Erdogan“. Der Skandal um Erdogans Reaktion auf die Satiresendung „Extra3“ vom 17. März zeigt, wie gefährlich der türkische Ministerpräsident inzwischen für die Demokratie in Europa geworden ist. Die fortdauernde Unterstützung der derzeitigen türkischen Repressionspolitik durch unsere Bundesregierung ist jedoch der wirkliche Skandal. Wir sind nicht bereit, uns weiterhin durch die Bundesregierung zu Komplizen im Bürgerkrieg Erdogans gegen die kurdische Bevölkerung unter dem Vorwand der „Terrorbekämpfung“ machen zu lassen. Wir fordern den sofortigen Abbruch aller Verhandlungen bis zur Klärung der Vorfälle in den mehrheitlich kurdisch bewohnten Gebieten durch unabhängige Beobachter. Insbesondere die Vorgänge in den Todeskellern von Cizre müssen lückenlos aufgeklärt werden, bevor der türkischen Regierung finanzielle Hilfen oder gar Leben von Geflüchteten anvertraut werden. Des Weiteren müssen die türkischen Grenzen zum Irak und Syrien für Nachschub und Kämpfer des islamischen Staates unverzüglich und nachweislich geschlossen werden. Angriffe auf die Stellungen kurdischer Truppen müssen eingestellt werden. Als Partner in der Flüchtlingskrise darf nur gelten, wer sich als zuverlässiger Partner in der Bekämpfung der Ursache dieser Krise, des Islamischen Staates, bewiesen hat.

  6. Erdogan in Washington permalink
    1. April 2016 22:58

    Deniz Yücel ‏@Besser_Deniz 31. März

    Erdogan in Washington: „Es gibt kein Land, das in Sachen Rechte und Freiheiten fortgeschrittener wäre als die Türkei.“ Nimm das, Nordkorea.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: