Skip to content

80 Jahre soziale Revolution in Spanien – Veranstaltungen in Hamburg

26. März 2016
Spanien36-Flyer-klein.pdf-Seiten

Zum Lesen des detaillierten Veranstaltungsflyers auf das Bild klicken. Es öffnet sich ein PDF.

Gerne weisen wir auf die Veranstaltungen der Anarcho-Syndikalistischen Gruppe Hamburg und des Verlags Barrikade hin.

Spanien 36 – Die soziale Revolution
Ursachen und Kollektivierungen und warum sie scheiterte. Vortrag mit Bildmaterial.
Beginn: 25. April 2016, 18:30 Uhr
AGiJ
Thedestraße 101 A
22767 Hamburg – Altona
Bus 37 Richtung Schenefelder Platz bis Große Bergstraße
Gruppe: Anarchosyndikalistischen Gruppe Hamburg und verlag barrikade

„Quer denken, gerade Leben“ Buchvorstellung
Doris Ensinger (Barcelona) stellt ihre Lebenserinnerungen vor. Seit 1977 lebt sie als Anarchistin in Barcelona und hat die Enttwicklung der anarchosyndikalistischen Bewegung an der Seite ihres Genossen Luis Andrés Edo aktiv miterlebt. Sie berichtet auch über die aktuelle Lage in Katalonien und Spanien.
Beginn: 27. April 2016, 19:00 Uhr
AGiJ
Thedestraße 101 A
22767 Hamburg – Altona
Bus 37 Richtung Schenefelder Platz bis Grosse Bergstrasse.
Gruppe: Anarchosyndikalistischen Gruppe Hamburg und verlag barrikade

3 Kommentare leave one →
  1. Anstehende Veranstaltungen (der Kämpfer und Freunde der spanischen Republik 1936-1939 e.V. [KFSR]) permalink
    24. April 2016 11:41

    http://www.kfsr.info/?post_type=tribe_events

    http://www.kfsr.info

    ——-
    „Monat des Gedenkens in Hamburg-Eimsbüttel“
    Gedenkveranstaltungen zur Erinnerung an die Opfer und den Widerstand während des NS-Regimes gibt es seit Jahrzehnten in Hamburg-Eimsbüttel.
    ca. 50 Veranstaltungen
    http://www.gedenken-eimsbuettel.de/

  2. 80 Jahre Spanischer Bürgerkrieg permalink
    24. April 2016 11:47

    Der spanische Bürgerkrieg war einer der ausschlaggebenden Ereignisse des zwanzigsten Jahrhunderts. Für die einen stellte es den Auftakt zum Zweiten Weltkrieg dar, für die anderen die letzte Hoffnung auf eine neue Welt ohne Ausbeutung. Noch immer ist die Bewertung dieser Episode heiß umstritten. Andy Durgan, Buchautor und wissenschaftlicher Mitarbeiter für Ken Loachs Film »Land and Freedom« wird die Komplexität des spanischen Bürgerkriegs und seiner Akteure beleuchten. Dabei wird er ein ganz besonderes Augenmerk auf die Selbstorganisierung der Arbeiterinnen und Arbeiter legen sowie auf den internationalen Charakter und die Frage, warum die Republik scheiterte und Franco an die Macht kam. (in Bärlin)
    https://marxismuss.de/sessions/80-jahre-spanischer-buergerkrieg/

  3. Spuren des Spanischen Bürgerkriegs Madrids vergessene Front permalink
    24. April 2016 12:02

    Spanien schweigt zum Bürgerkrieg: Selbst 76 Jahre nach Ende der blutigen Auseinandersetzung tut sich das Land schwer mit seiner Vergangenheit. In Madrid helfen Historiker auf eigene Faust Touristen bei der schwierigen Spurensuche.

    Quelle: Von Katarina Lukač, Madrid – Süddeutsche Zeitung, 10. Februar 2015
    http://www.sueddeutsche.de/reise/spuren-des-spanischen-buergerkriegs-madrids-vergessene-front-1.2326065

    ———-
    80 Jahre Spanischer Bürgerkrieg 1936/2016. Literaturliste 1
    Ausgewählte Titel, keine Bibliografie. Zusammengestellt von Bernd Hüttner
    http://docplayer.org/5798590-80-jahre-spanischer-buergerkrieg-1936-2016-literaturliste-1.html


    Vor 80 Jahren: Die Faschisten zwingen der spanischen Republik einen Krieg auf
    http://www.labournet.de/internationales/spanien/spanien-geschichte/vor-80-jahren-die-faschisten-zwingen-der-spanischen-republik-einen-krieg-auf/


    Heuer: 80 Jahre spanischer Bürgerkrieg! Neue Rezension zum Buch „Sabaté“ von Téllez Solá auf

    https://syndikalismusforschungmf.wordpress.com/2016/03/10/soy-el-quico/
    https://twitter.com/bahoebooks


    Lydie Salvayre: „Weine nicht“Der Spanische Bürgerkrieg aus zwei Perspektiven

    Vor 80 Jahren brach der Spanische Bürgerkrieg aus. Die französische Schriftstellerin Lydie Salvayre beleuchtet den Krieg in ihrem 2014 mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Roman „Weine nicht“ aus zwei Perspektiven: Dem Zeitzeugnis des Schriftstellers Georges Bernanos stellt sie die Erzählungen ihrer Mutter siebzig Jahre nach den Ereignissen entgegen.

    Von Christoph Vormweg Quelle: DLF – http://www.deutschlandfunk.de/lydie-salvayre-weine-nicht-der-spanische-buergerkrieg-aus.700.de.html?dram:article_id=349524


    Die geraubten Kinder Spaniens
    Der neue Roman der Schriftstellerin Almudena Grandes

    In „Der Feind meines Vaters“ beschäftigt sich Almudena Grandes mit den 250.000 Kindern, die während der Franco-Diktatur geraubt wurden. Ein Problem, das bis in die Gegenwart wirkt – und trotz krisenbedingter anderer Probleme gerade auch die Jugend interessiert, glaubt Grandes.

    Von Mirko Schwanitz Quelle: DLF – http://www.deutschlandfunk.de/die-geraubten-kinder-spaniens.691.de.html?dram:article_id=237075

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: