Skip to content

Wien: Mehr Platz für Anarchie

24. Dezember 2015

cropped-kopf_940_210_rgb_1201

Wir brauchen neue Räume und mehr Platz für Anarchie. Unser Ziel ist, mit einem eigenen Lokal den Bestand der Bibliothek und des Archivs langfristig zu sichern.

Unser Plan ist simpel: Wir wollen ein trockenes, zentral gelegenes und gut erreichbares Gassenlokal. Wir wünschen uns einen ansprechenden Raum für die Bibliothek und für Veranstaltungen, einen Raum für das Archiv mit Arbeitsplätzen, Kopierer und Digitalisierungsstation und einen Raum zum Zusammensitzen und Diskutieren.

Derzeit sind wir weit davon entfernt: Feuchte Räume machen die Drucksorten kaputt. Statt gegen die herrschenden Zustände kämpfen wir gegen Luftfeuchtigkeit und Schimmel. Wir platzen aus allen Nähten. Ein Teil des Bestands hat schon jetzt keinen Platz. 2019 läuft unser Mietvertrag aus. Eine Verlängerung steht in den Sternen.

Mit Mehr Platz für Anarchie meinen wir aber mehr als nur neue Räume: Es ist die Aufgabe von Anarchist_innen, sich um ihre Geschichte_n zu kümmern und sich mit ihnen zu beschäftigen. Wir wollen Geschichte_n nachlesbar machen und weiter erzählen, anarchistische Literatur und Druckwerke zugänglich machen und Auseinandersetzung ermöglichen. Denn politische Auseinandersetzung und politischer Kampf setzen Bildung und Wissen voraus. Unser neues Projekt soll mehr noch als jetzt ein Ort des Voneinander-Lernens sein.

Wieso kaufen

Warum nicht andere Räume mieten? Warum nicht besetzen? Ein gut abgesichertes, vor Repression möglichst geschütztes Bibliotheks- und Archivprojekt scheint nur möglich, solange wir im bürgerlichen Rechtsstaat leben, wenn die Infrastruktur uns selbst gehört. Als Projekt, das von Spenden lebt, sind wir außerdem die enorme Belastung leid, monatlich Miete aufzustellen. Wir wollen uns um andere Dinge kümmern als um die Finanzierung des laufenden Betriebs.

Auf rechtlicher Ebene sind wir ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der Eigentümerin* des Ladens sein wird. Der Verein zur Förderung libertärer Bibliotheks- und Archivkultur ist so gut als möglich abgesichert, damit Räume und Drucksorten langfristig einer anarchistischen Allgemeinheit zur Verfügung stehen.

Mit einer Kampagne zum Kauf hauen wir groß auf den Putz, anstatt uns permanent um das monatliche Aufstellen der Miete sorgen zu müssen. Her mit mehr Platz für die Anarchie!

Zeitplan

Mehr Platz für Anarchie läuft auf drei Jahre, vom Arbeiterinnen*-Kampftag 2015 bis zum Arbeiterinnen*-Kampftag 2018. Danach bleibt uns ausreichend Zeit für die Suche nach einem Laden und fürs Herrichten, bevor wir 2019 umziehen müssen. Bis dahin planen wir in Zwischenschritten und halten Euch auf dem Laufenden.

Formen der Unterstützung

Wir nehmen gern jede Form der finanziellen, materiellen oder praktischen Unterstützung an. Wir brauchen hilfreiche Hände, einfallsreiche Köpfe und viel Geld.

Wir freuen uns über alle, die uns tatkräftig unterstützen, zum Beispiel mit dem Veranstalten einer Soli-Party, dem Verteilen von Kampagnenflyern, mit dem Schreiben von Artikeln oder dem Weitererzählen von Mehr Platz für Anarchie. Schick uns ein Mail oder komm in die Anarchistische Bibliothek, wenn du aktiv werden willst oder eine andere Idee hast, wie du uns unterstützen kannst.

Wir freuen uns über jede einmalige kleine und große Spende und jede Person, die anarchistisch bauspart. In Kürze findest du hier mehr Unterstützungsmodelle und einfache Wege, uns deine Spende zukommen zu lassen. Derzeit kannst du aufs Vereinskonto überweisen oder das Geld in bar vorbei bringen.

Anarchistisch Bausparen

Anarchistisch Bausparen (ABS) ist eine von verschiedenen Formen, wie du uns unterstützen kannst: Nicht für die eigene Tasche sparen, für die eigene Zukunft oder fürs Leben danach, sondern sparen für mehr Platz für Anarchie. Unser ABS-System beruht auf einer einfachen mathematischen Logik. Es nimmt die Furcht vor großen Zahlen und vor großen Plänen. Mathematisch sieht die Anarchistisch Bausparen-Formel folgendermaßen aus: 300 × 1.000 = 300.000.-

Wir suchen 300 Leute, die je 1.000 Euro anarchistisch bausparen. Eine andere Rechnung ergibt:
33 × 33 = 1.089.-

Der Grundgedanke ist, dass du regelmäßig einen für dich passenden Betrag spendest. Es gibt so viele verschiedene ABS-Modelle, wie es Anarchistisch-Bausparer_innen gibt.

Schick uns ein Mail oder komm in die Anarchistische Bibliothek, wenn du mit uns über dein ABS-Modell reden willst. In Kürze findest du hier Möglichkeiten, deinen Bausparbeitrag rasch und einfach zu transferieren. Oder du legst einfach deinen Betrag fest, bringst ihn bar vorbei oder überweist ihn aufs Vereinskonto.

Eine sichere Anlage

Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht im Leben. Wer dir was anderes erzählt, lügt. Was wir aber versprechen ist, dass wir deine Spende ausschließlich für den Kauf eines neuen Lokals verwenden. Und für nichts anderes. Deine Spenden landen sicher auf dem Spendenkonto des Vereins zur Förderung libertärer Bibliotheks- und Archivkultur. Auf unserem Blog halten wir dich über unsere Kampagne und den aktuellen Finanzierungsstand auf dem Laufenden.

Spendenkonto

Verein zur Förderung
libertärer Bibliotheks- und Archivkultur
IBAN: AT78 1400 0108 1000 0703
BIC: BAWAATWW

Quelle: Mehr Platz für Anarchie

2 Kommentare leave one →
  1. La Ruta del Anarquismo Barcelona para dispositivos móviles permalink
    31. Dezember 2015 12:40

    http://www.turismotactico.org/marianomaturana/

    https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=zJoiPOy1izGE.kDyDrXRh13Vk

  2. Cuenta conmigo, cuenta con CNT - "Zähl auf mich, zähl auf die CNT" permalink
    31. Dezember 2015 12:54

    https://www.youtube.com/channel/UCw7dlmrAjM7C0ttHPlEE7Fw

    http://cnt.es

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: