Skip to content

Auswahl libertärer Veranstaltungen bei der Linken Literaturmesse in Nürnberg

14. Oktober 2015

litmesse15_anzeigenkVom 30.Oktober bis 1. November findet in Nürnberg die 20. Linke Literaturmesse statt. Libertäre Verlage und Zusammenschlüsse werden dort vertreten sein und ihre Veröffentlichungen präsentieren. Zudem gibt es einige Lesungen und Vorträge libertärer AutorInnen. Wir haben für euch eine kleine Auswahl dortiger interessanter Veranstaltungen zusammengestellt.

Martin Veith

Samstag, 31. Oktober

Cover Militant Gheorghiu BuchMilitant! Stefan Gheorghiu und die revolutionäre Arbeiterbewegung Rumäniens.

Der revolutionäre Syndikalist und Anarchist Stefan Gheorghiu war schon zu Lebzeiten eine Ikone der Arbeiterbewegung Rumäniens. Im Ausland nahezu unbekannt und von den Sozialdemokraten und Parteikommunisten Rumäniens entstellt und vereinnahmt, ist es ein Anspruch der vorliegenden Ausarbeitung, ein unverfälschtes Bild des rastlosen Agitators und Arbeiters zu zeichnen, den der repressive Staat ermorden wollte.
Veranstalter: Edition AV und Syndikalismusforschung, Seminarraum, 12:00 Uhr

Doris Ensinger

Samstag, 31. Oktober

vbedoQuer denken, gerade leben – Erinnerungen an mein Leben und an Luis Andrés Edo

Doris Ensinger (71) beschreibt ihre Entwicklung zur aktiven Anarchistin und erinnert an ihr gemeinsames Leben in Barcelona mit dem Anarchisten Luis Andrés Edo, der durch seinen aktiven Kampf gegen das Franco-Regime auch außerhalb Spaniens bekannt war. Ihr Buch ist so auch eine Darstellung der jüngeren Geschichte des dortigen Anarchosyndikalismus.
Veranstalter: Verlag Barrikade, Hinterzimmer, 17:00 Uhr

Dr. Tim Wätzold

Sonntag, 1. November

TB Atlantik-1Der Libertäre Atlantik – Unsere Heimat ist die ganze Welt

Der „Libertäre Atlantik“ hat seine besondere Bedeutung in der europäischen Migration für die Entstehung der Arbeiterbewegungen in Lateinamerika. Sie trug mit zur Entstehung Nationen-übergreifender kultureller Praktiken bei. Diese wissenschaftliche Arbeit leistet ihren Beitrag zur Historiographie der Sozial- und Migrationsgeschichte Brasiliens, Argentiniens und Uruguays.
Veranstalter: Verlag Barrikade, Komm-Kino, 12:00 Uhr

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Veranstaltungsort ist das Künstlerhaus im KunstKulturQuartier in der Königstr. 93 in Nürnberg.

Und hier gibt es das gesamte Veranstaltungsprogramm als PDF.

One Comment leave one →
  1. Marxisten-Shooter XX permalink
    19. Oktober 2015 19:14

    Ich gehe dorthin und gebe mir die Stände von DKP, MLPD, SA-dingsbums hastenichtgesehen als eine Art Gang durch’s Human-Exotarium des inzestuösen Marxismus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: