Skip to content

Dresden: Syndikalistischen Aktivitäten und Basisgewerkschaftliche Maidemonstration

29. April 2015

website-1-mai-672x372Die Freie Arbeiter_innen- und Arbeiterunion (FAU) und die Basisgewerkschaft Nahrung und Gastronomie (BNG-FAU) organisieren am 1. Mai zum vierten Mal die basisgewerkschaftliche Mai-Demonstration in Dresden. Umrahmt wird sie von mehreren inhaltlichen und kulturellen Veranstaltungen.

Die Demonstration startet um 13 Uhr auf dem Schlossplatz mit einer Kundgebung zum geplanten Tarifeinheitsgesetz. Dieses wird von der FAU als inakzeptabler Eingriff in das Menschenrecht auf Streik und gewerkschaftliche Organisierung angesehen. Im Anschluss sind weitere Kundgebungen zum Thema Mindestlohn (Albertplatz), Dresdner Gastronomie (Kreuzung Louisen-/Alaunstraße), transnationale Kämpfe und Arbeitsmigration (Lutherplatz) und weiteren aktuellen Kämpfen (Alaunplatz, Abschlusskundgebung) geplant.

Erstmalig wird die Startkundgebung dieses Jahr nicht in direkter Nähe zum DGB-Fest stattfinden. Der Gewerkschaftsbund hat sich aus der Innenstadt dieses Jahr zu seinem Gewerkschaftshaus zurück gezogen. FAU-Gewerkschaftssekräterin Christina Schwarz (33): „Wir bedauern diese Entscheidung. Immerhin hatten sich in den vergangenen Jahren immer wieder fruchtbare Diskussionen zwischen unseren Mitgliedern entsponnen.“

Ab 18 Uhr im AZ Conni ein Info- und Kulturabend mit zwei literarischen Lesungen, einem Vortrag zur Zukunft von Basisgewerkschaften in Dresden und drei Konzerten statt. Am Sonntag um 16 Uhr schließlich wird ein Vortrag zur Anarchosyndikalistischen Jugend (ASJ) im Veranstaltungslokal Kosmotique stattfinden. Die ASJ ist eine unabhängige Jugendorganisation. Die Veranstalter_innen hoffen im Anschluss auf eine Ortsgruppengründung.

Das mehrtägige Programm begann letzten Donnerstag mit einem Vortrag zum Thema „Lage und Gewerkschaftsarbeit in der Dresdner Gastronomie“. Am darauf folgenden Samstag fuhren Dresdner Gewerkschafter_innen gemeinsam nach Berlin, um dort den Arbeitskampf mehrerer rumänischer Arbeiter_innen zu unterstützen die nach dem Bau der „Mall of Berlin“ um ihre Löhne geprellt wurden und sich nun mit der FAU zusammen wehren.

Quelle: FAU Lokalföderation Dresden

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: