Skip to content

Konferenz „Kapitalistische Moderne sezieren – Demokratischen Konföderalismus aufbauen“

23. März 2015

3.-5. April 2015, Hamburg

Liebe Freundinnen und Freunde,

vielleicht habt Ihr von unserer erfolgreichen Konferenz 2012 in Hamburg gehört oder gar daran teilgenommen. Drei Tage lang diskutierten Hunderte Studierende, Intellektuelle und AktivistInnen gemeinsam Perspektiven, um das gegenwärtige, krisengeplagte System der kapitalistischen Moderne zu überwinden, und über die Ideen der kurdischen Freiheitsbewegung dazu. Wir freuen uns, unsere zweite Konferenz mit dem Titel »Die Kapitalistische Moderne herausfordern II: Kapitalistische Moderne sezieren – Demokratischen Konföderalismus aufbauen« ankündigen zu können. Diese Konferenz wird am Osterwochenende, vom 3.-5. April 2015, in Hamburg stattfinden. Auch auf dieser zweiten Konferenz wird die Kritik der kapitalistischen Moderne im Brennpunkt stehen, doch hauptsächlich wollen wir detailliert über den Aufbau einer Alternative diskutieren. Deswegen sollen Ökonomie und Frauenbefreiung zwei Hauptthemen der Konferenz 2015 werden. Sie wird nicht nur größer (das Audimax fasst 1200 Menschen), sondern auch – wie wir erwarten – noch besser werden.

Die Titel der fünf Themenblöcke lauten:
• Die kapitalistische Moderne sezieren
• Kapitalistische Moderne gegen Demokratische Moderne
• Industrialismus gegen ökologische Industrie und kommunale Ökonomie
• Die Stolperfallen der revolutionären Theorie überwinden
• Lektionen aus alternativen Praktiken

Es wird einen »Call for Papers « zu fünf Themen geben – mehr dazu in wenigen Tagen.

Technische Informationen
Datum: 3.-5. April 2015, Beginn um 14:00h
Ort: Universität Hamburg, Audimax

Übersetzung: Simultan in Kurdisch, Englisch, Deutsch, Türkisch; evtl. Italienisch oder Spanisch

Essen: Mittagessen 3€ für registrierte TeilnehmerInnen; Tee, Kaffee und Wasser vorhanden

Livestream: Die gesamte Konferenz wird in mehreren Sprachen ins Internet gestreamt

Kulturprogramm: Kulturelle Veranstaltung am Samstagabend

Anmeldegebühr: 10€ für Studierende/Arbeitslose, 20€ für alle anderen

Unterbringung: Hostel für 15€ pro Person und Nacht in Mehrbettzimmer; kostenlose Unterbringung in Familien

Anmeldung beginnt ab sofort. Bitte meldet Euch unter registration@networkaq.net an und gebt die bevorzugte Unterbringung an!

Network for an Alternative Quest:

Internationale Initiative »Freiheit für Abdullah Öcalan – Frieden in Kurdistan« • KURD-AKAD Netzwerk kurdischer AkademikerInnen • YXK – Verband der Studierenden aus Kurdistan • Kurdistan Report • ISKU – Informationsstelle Kurdistan e.V. • Cenî – Kurdisches Frauenbüro für Frieden • Civaka Azad – Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit

Das vollständige Programm und weitere Texte und Videos werden auf http://networkaq.net veröffentlicht

One Comment leave one →
  1. 24. März 2015 22:05

    Luis Buñuel ~ Das Gespenst der Freiheit https://www.youtube.com/watch?v=1e9OPeGTcr4

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: