Skip to content

Berlin: Rojava – Widersprüche einer Revolution

3. Februar 2015

rojava berlinDie Schlacht um Kobane ist geschlagen. Die politische Diskussion um das „Modell“ Rojava geht weiter.

Veranstaltung mit Christian Zeller, Redakteur der Zeitschrift Emanzipation. Christian Zeller bereiste im Dez. 2014 Rojava. Donnerstag, 12. Februar um 19:00 Uhr im Mosaik, Oranienstr.. 34 HH. 1. Stock (behindertengerecht), Berlin Kreuzberg.

Seit September 2014 sammeln wir Geld für die Selbstverteidigungskräfte in Rojava. Bisher sind 80.000 Euro für die Kampagne Waffen für die YPG/YPJ – Solidarität mit Rojava bundesweit gespendet worden. Wir wollen aber auch solidarisch-kritisch die Verhältnisse in Rojava diskutieren.

Christian Zeller (Redakteur der Zeitschrift „Emanzipation“) bereiste im Dezember 2014 Rojava. Er analysiert und diskutiert die dortige politische und ökonomische Lage. Gibt es Gemeineigentum an den Produktionsmitteln? Plan oder Markt? Wie steht es um die Gleichstellung der Frau? Sind die Religionen wirklich gleichberechtigt? Demokratischer Konföderalismus – Sackgasse oder Modell für die Region? Nach vielen Gesprächen mit politischen und militärischen Vertretern unterschiedlicher Parteien und Gruppierungen zeichnet C. Zeller ein widersprüchliches Bild der Lage.

Veranstalter: Neue antikapitalistische Organisation (NaO) und Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin (ARAB).

No comments yet

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: