Skip to content

Berlin: Soliaktion gegen Entlassungen bei IKEA in Piacenza

29. Juli 2014
ikeastreikpiacenza

Das Foto zeigt eine Streik-Aktion der Arbeiter bei IKEA in Piacenza.

Am Nach­mit­tag des 26. Juli wur­den in der Ikea Fi­lia­le in Tem­pel­hof in Ber­lin Flug­blät­ter ver­teilt, um gegen die Ent­las­sung von 24 ge­werk­schaft­lich ak­ti­ven La­ger­ar­bei­tern bei IKEA in Pia­cen­za zu pro­tes­tie­ren und die Kun­din­nen über die Ge­schäfts­prak­ti­ken von Ikea zu in­for­mie­ren. Die Ar­bei­ter wur­den im Juni 2014 ent­las­sen, weil sie seit 2012 er­folg­reich gegen ihre un­mensch­li­chen und il­le­ga­len Ar­beits­be­din­gun­gen zur Wehr ge­setzt und die Ein­hal­tung des na­tio­na­len Ta­rif­ver­tra­ges er­kämpft haben. Der 26. Juli ist der Auf­takt für eine Kam­pa­gne gegen Ikea, die so lange ge­führt wird, bis die Ar­bei­ter in Pia­cen­za wie­der ein­ge­stellt sind. In Ita­li­en pro­tes­tier­ten La­ger­ar­bei­ter_in­nen und Un­ter­stüt­zer_in­nen in zwölf Städ­ten vor Ikea-​Fi­lia­len. Auch in Wien gab es eine Kund­ge­bung. Die Kun­d_in­nen sind ge­be­ten, in ih­rer-​Ikea Fi­lia­le die Wie­der­ein­stel­lung der Kol­le­gen in Pia­cen­za zu for­dern und Ikea bis zur Wie­der­ein­stel­lung zu boy­kot­tie­ren. Es gab überwiegend positive Reaktionen, viele Menschen blieben stehen, fragten neugierig nach, auch ob es weitere Aktionen gibt.Es kamen auch einige Gewerkschafter_innen extra zur Aktionen.

Fazit. Die Aktion  hat  gezeigt, dass es mit geringen Mitteln möglich ist, Solidarität zu  organisieren. In kurzer Zeit waren  Flugblätter verteilt, es hätten noch einmal so viele sein können. IKEA ist ein Konzern, der  ein Image zu verlieren hat. Daher organisiert ähnliche Aktionen in Eurer Stadt, eine IKEA- Filiale gibt  es fast überall. Besucht sie und lasst dem Konzern keine Ruhe, bis die Forderungen der  Kolleg_innen in Italien erfüllt sind.

Ein Angriff auf eine* ist eine Angriff auf alle.

Weitere Infos:

Artikel von Anna Curcio (Sozialgeschichte Online)

Interview mit einem Logistik Arbeiter und S.I.Cobas Delegierten (Wildcat)

Hintergrundinterview zum Kampfzyklus (labournet.tv)

Quelle: Linksunten Indymedia

One Comment leave one →
  1. Labournet.tv zu dieser Aktion permalink
    29. Juli 2014 18:10

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: