Skip to content

McDonald’s lässt über 100 Mitarbeiter verhaften

22. Mai 2014

Dramatische Szenen: Weil sie für mehr Lohn demonstrierten, ließ die Fast-Food-Kette McDonald’s die eigenen Mitarbeiter verhaften. Auch bei der Aktionärsversammlung ist mit neuen Protesten zu rechnen.

Sie wollten für mehr Lohn, bessere Arbeitsbedingungen und das Recht auf Gründung einer Gewerkschaft protestieren – und wurden dafür von der Polizei verhaftet. Rund 137 Personen, darunter 101 Mitarbeiter sowie 36 Gewerkschafter, Bürgerrechtler und Geistliche sind am Mittwoch bei einer Demonstration auf dem Firmengelände der Fast-Food-Kette McDonald’s in Gewahrsam genommen worden, wie unterschiedliche US-Medien berichten.

Wegen Hausfriedensbruch verhaftet

Mit Slogans wie „Hey McDonald’s You Can’t Hide, We Can See Your Greedy Side“ („Hey McDonald’s, du kannst dich nicht verstecken, wir können deine habgierige Seite sehen“) und „No Big Macs, No Fries, Make our Wage Supersize“ („Keine Big Macs, keine Pommes, macht unsere Löhne XXL“) hatten die rund 2000 Protestierenden, darunter mehr als 300 Mitarbeiter des Unternehmens, auf dem Firmengelände im Chicagoer Vorort Oak Brook für eine Erhöhung ihres Lohns auf 15 Dollar (aktuell durchschnittlich neun Dollar pro Stunde) demonstriert. Dem wurde jedoch schnell ein Riegel vorgeschoben. Wie die Organisatoren des Protests erklärten, habe die Polizei sofort mit den Verhaftungen wegen Hausfriedenbruchs begonnen.

Für das Unternehmen, das seit Jahren wegen seiner geringen Mitarbeiter-Gehälter in der Kritik steht und zudem ein schwaches Geschäft zu verzeichnen hat, kommt die gestrige Aktion angesichts der heutigen Aktionärsversammlung zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt. Zumal bei dem Treffen auch über die Gehälter der eigenen Top-Manager abgestimmt werden soll.

Quelle: Stern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: