Skip to content

Interview mit AnarchistInnen aus Syrien

22. April 2014

syriananarchists_logoDas An­ar­chis­ti­sche Forum Köln hat ei­ni­ge Fra­gen an Ge­noss/innen aus Sy­ri­en ge­schickt und fol­gen­de Ant­wor­ten be­kom­men:

Wie sind eure Be­zie­hun­gen zu der Frei­en Sy­ri­schen Armee (FSA), dem Re­gime und der kur­di­schen Au­to­no­mie­re­gie­rung?

Ant­wort: Wir un­ter­stüt­zen die sy­ri­sche Re­vo­lu­ti­on für Frei­heit und Würde gegen die Dik­ta­tur von Bas­har Al Assad und der Baath-​Par­tei. Wir un­ter­stüt­zen sä­ku­la­re und de­mo­kra­ti­sche Ele­men­te der FSA und das Recht aller Men­schen auf Wi­der­stand gegen Ty­ran­nei durch be­waff­ne­ten Kampf. Aber zur Zeit ge­win­nen is­la­mis­ti­sche Grup­pen in­ner­halb der FSA an Zu­wachs und Do­mi­nanz, was wir nicht un­ter­stüt­zen kön­nen und wir sind vor­sich­tig ge­gen­über ihren Pro­gram­men (diese wer­den als immer noch ge­trennt von kon­ter­re­vo­lu­tio­nä­ren, ex­tre­mis­ti­schen dschi­ha­dis­ti­schen Grup­pen wie ISIS und Jab­hat Al Nusra be­trach­tet, gegen die sich die meis­ten Syrer/innen wen­den). Wir un­ter­stüt­zen die kur­di­schen Rech­te auf Selbst­be­stim­mung und un­se­re kur­di­schen Ge­noss/innen im Kampf. Wir un­ter­stüt­zen kur­di­sche Kämp­fer/innen, die eher sä­ku­lar und de­mo­kra­tisch ein­ge­stellt sind.

Gibt es ak­ti­ve an­ar­chis­ti­sche Grup­pen in Sy­ri­en? Seit wann exis­tie­ren diese Grup­pen? – Wel­che Ak­ti­vi­tä­ten füh­ren sie durch, wie tun sie das?

Ant­wort: Es gibt keine ak­ti­ven an­ar­chis­ti­schen Grup­pen in Sy­ri­en. Das sy­ri­sche an­ar­chis­ti­sche Kol­lek­tiv, zu dem wir ge­hö­ren, ist eine klei­ne Grup­pe von Men­schen, die sich ge­gen­wär­tig vor allem au­ßer­halb Sy­ri­ens be­fin­den. Wir kom­mu­ni­zie­ren, tau­schen In­for­ma­tio­nen aus und un­ter­stüt­zen uns ge­gen­sei­tig durch pri­va­te Kom­mu­ni­ka­ti­on. Wir haben auch eine öf­fent­li­che Face­book-​Sei­te (1), auf der wir ver­su­chen, die Men­schen von au­ßer­halb über die Si­tua­ti­on in Sy­ri­en und die sy­ri­sche Re­vo­lu­ti­on zu in­for­mie­ren.

Ein­zel­ne An­ar­chist/innen/Frei­heit­li­che in­ner­halb Sy­ri­ens be­tei­li­gen sich an re­vo­lu­tio­nä­ren Ak­ti­vi­tä­ten in ihren Ge­mein­schaf­ten und vor allem in den lo­ka­len Räten/Aus­schüs­sen. Wir haben seit Be­ginn der Re­vo­lu­ti­on Kon­takt auf­ge­nom­men, ler­nen von­ein­an­der und be­gin­nen, zu­sam­men­zu­ar­bei­ten. Wir hof­fen, wir kön­nen in der Zu­kunft auf diese Ak­ti­vi­tä­ten auf­bau­en und als Kol­lek­tiv aktiv wer­den.

Was ist mit An­ar­cho-​Fe­mi­nis­tin­nen?

Ant­wort: Es gibt eine sy­ri­sche an­ar­cho-​fe­mi­nis­ti­sche Face­book-​Sei­te (2), aber wir glau­ben nicht, dass dies eine ak­ti­ve Grup­pe ist und haben kei­nen Kon­takt mit ihr [Anm.: ak­tu­el­ler Ein­trag vom 04.​01.​2014]. Unser Kol­lek­tiv be­steht aus Män­nern und Frau­en und wir glau­ben, dass der Kampf von Frau­en für Sy­ri­ens Be­frei­ung eine zen­tra­le Be­deu­tung hat.

Wo fin­den wir li­ber­tä­re Ak­ti­vis­ten in den ver­schie­de­nen durch die Freie Sy­ri­sche Armee, das Re­gime oder die kur­di­sche Zone kon­trol­lier­ten Ge­bie­ten?

Ant­wort: Li­ber­tä­re Ak­ti­vist/innen be­fin­den sich in Ge­bie­ten unter Kon­trol­le der FSA und der Kurd/innen. Sie neh­men in ihren Ge­mein­schaf­ten an re­vo­lu­tio­nä­ren Ak­ti­vi­tä­ten teil, vor allem durch lo­ka­le Ko­mi­tees und re­gio­na­le Räte.

Gibt es Ge­bie­te, in denen An­ar­chist/innen in der Mehr­heit sind oder wo an­ar­chis­ti­sche Ideen prak­ti­ziert wer­den (oder wo dies even­tu­ell in der Zu­kunft mög­lich sein wird)?

Ant­wort: An­ar­chist/innen sind in Sy­ri­en zah­len­mä­ßig ge­ring und es gibt keine or­ga­ni­sier­ten Grup­pen. Aber an­ar­chis­ti­sche Pra­xis war das Herz­stück des Auf­stands im Sinne der ho­ri­zon­ta­len Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on der Men­schen. Dies ist am stärks­ten in den Kom­mu­nen und lo­ka­len Ko­mi­tees der Fall, die von dem sy­ri­schen An­ar­chis­ten Omar Aziz ge­grün­det wur­den. Au­to­no­me, ho­ri­zon­ta­le Selbst­or­ga­ni­sa­ti­on in vom Staat be­frei­ten Ge­bie­ten war in Sy­ri­en stär­ker als in den an­de­ren ara­bi­schen Län­dern.(3)

Wir hof­fen, dass diese Ex­pe­ri­men­te in der Zu­kunft die Keim­zel­le für ein frei­heit­li­ches Be­wusst­sein Früch­te tra­gen und un­ter­stüt­zen die Ent­wick­lung sol­cher Ak­ti­vi­tä­ten. Viele re­vo­lu­tio­nä­re Ak­ti­vist/innen haben jetzt kein Ver­trau­en in das Re­gime, die for­mel­le Op­po­si­ti­on und die an­ge­pass­ten Par­tei­en.

Wie hat die wach­sen­de Ge­walt eure so­zio-​po­li­ti­schen Ak­ti­vi­tä­ten ver­än­dert?

Ant­wort: Die zu­neh­men­de Ge­walt wirk­te sich auf die Re­vo­lu­ti­on und re­vo­lu­tio­nä­re Ak­ti­vi­tä­ten als Gan­zes aus. Die Si­tua­ti­on in Sy­ri­en ist jetzt sehr hart. Es gibt mas­si­ve Zer­stö­rung, In­sta­bi­li­tät und eine hu­ma­ni­tä­re Krise. Mit der zu­neh­men­den Mi­li­ta­ri­sie­rung gehen Is­la­mi­sie­rung und Sek­tie­rer­tum ein­her. Viele Ak­ti­vis­ten haben das Land ver­las­sen müs­sen – nicht nur wegen der Ver­fol­gung sei­tens des Re­gimes, son­dern auch wegen der Ver­fol­gung durch ex­tre­mis­ti­sche is­la­mis­ti­sche Grup­pen (kon­ter­re­vo­lu­tio­nä­ren Kräf­te) wie ISIS und Jab­hat Al Nusra. Es wird immer schwie­ri­ger für die Men­schen, sich zu or­ga­ni­sie­ren – ihr All­tag kreist jetzt um das Über­le­ben.

Den­noch wer­den re­vo­lu­tio­nä­re Ak­ti­vi­tä­ten fort­ge­führt und es gibt immer noch brei­te Un­ter­stüt­zung für die ur­sprüng­li­chen Ziele der Re­vo­lu­ti­on. Wir wer­den auch wei­ter­hin diese Be­mü­hun­gen un­ter­stüt­zen und für die­sen Kampf zu in­ter­na­tio­na­ler So­li­da­ri­tät auf­ru­fen.

Frage: Was den­ken An­ar­chis­ten in Sy­ri­en über die Rolle der Ge­werk­schaf­ten und gibt es der­zeit Kämp­fe in Be­trie­ben?

Ant­wort: Uns sind keine Kämp­fe in Be­trie­ben be­kannt, ob­wohl es in den ers­ten Tagen der Re­vo­lu­ti­on eine Reihe von Streiks gab, an denen sich weite Teile des Lan­des be­tei­lig­ten. Es war in Sy­ri­en schwie­rig wegen der Do­mi­nanz der Baath-​Par­tei in den Ge­werk­schaf­ten, daher gibt es in der jün­ge­ren Ge­schich­te keine star­ke Ar­bei­ter­or­ga­ni­sa­ti­on. Kämp­fe gibt es vor allem in den Nach­bar­schaf­ten.

Au­ßer­dem emp­feh­len wir fol­gen­de Quel­len für wei­te­re In­for­ma­tio­nen in Eng­lisch:

http://​darthnader.​net/​

http://truth-​out.​org/​news/​item/​18617-syrian-anarchist-challenges-the-rebel-regime-binary-view-of-resistance

http://​tahriricn.​wordpress.​com/​tag/​syria/​

http://​leilashrooms.​wordpress.​com/​

http://​budourhassan.​wordpress.​com/​

http://​syriafreedomforever.​wordpress.​com
(re­vo­lu­tio­nä­re So­zia­list/innen bzw. Trotz­kist/innen, aber die haben ei­ni­ge gute In­for­ma­tio­nen über den Ba­sis­wi­der­stand)

Wir freu­en uns auf wei­te­re Zu­sam­men­ar­beit!

An­mer­kun­gen:

1) Sy­ri­an An­ar­chists (أناركيون سوريون), https://​www.​facebook.​com/​syrian.​anarchists

2) Sy­ri­an An­ar­cha Fe­mi­nist Mo­ve­ment (الحركة السورية النسوية الأناركية), https://​www.​facebook.​com/​SYR.​A.​F.​M

3) Leila Shrooms: „The life and work of an­ar­chist Omar Aziz, and his im­pact on self-​or­ga­niza­t­i­on in the Sy­ri­an re­vo­lu­ti­on“, http://​leilashrooms.​wordpress.​com/​2013/​10/​20/​the-life-and-work-of-anarchist-omar-aziz-and-his-impact-on-self-organization-in-the-syrian-revolution/​

Quelle und Über­set­zung:
An­ar­chis­ti­sches Forum Köln,
http://​anarchistischesforumkoeln.​blogsport.​de

(Früh­ling 2014)

 

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s