Skip to content

3. Libertäre Medienmesse

14. April 2014

limesse2014Ring frei für die dritte Runde! Es ist wieder soweit. In einem der größten europäischen Ballungsgebiete mit mehr als acht Millionen Menschen, werden vom 29. bis 31. August 2014 libertäre und anarchistische Verlage, Zeitschriften, Radio-, Video- und Internetprojekte ihr Programm vorstellen. Drei Tage Messe, Projektvorstellungen, Lesungen, Kultur, Veranstaltungen, Infos, Leute treffen und Pläne schmieden für eine Welt jenseits von Krise und Ausbeutung. Für all das boten bereits die 1. und 2. Libertäre Medienmesse für den deutschsprachigen Raum (Limesse) in den Jahren 2010 und 2012 einen Rahmen. Dieses Jahr widmen wir unsere Veranstaltungen schwerpunktmäßig dem Themenkomplex Frauen.Arbeit.Migration. Denn das Ruhrgebiet ist seit jeher von diesen drei Themen geprägt. Seit über 200 Jahren kommen Arbeiter*innen aus der ganzen Welt ins Ruhrgebiet. Heute leben und arbeiten hier Menschen aus mehr als 170 Ländern zusammen.

Die Messe

In den Räumen der Zeche Carl, einem der soziokulturellen Zentren mitten im Herzen des Ruhrgebits stellen eine große Zahl libertärer und anarchistischer Verlage und anderer libertärer MedienproduzentInnen ihre Bücher, Broschüren, Tonträger, Filme, Websites, Blogs und sonstige Medien der interessierten Öffentlichkeit vor. Von Freitag Abend bis Sonntag Mittag werden die Projekte ihre Medien präsentieren und anbieten. Eine Übersicht über die teilnehmenden Projekte findest du auf der Seite Aussteller. Wir hoffen, dass es in diesem Jahr ebenso viele oder vielleicht sogar noch mehr werden.

Die Kosten

Für BesucherInnen ist der Eintritt zur Messe frei. Von den AusstellerInnen erheben wir einen geringen Unkostenbeitrag.

Öffnungszeiten
Freitag, 29. 8. 2014 18.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 30. 8. 2014 10.00 – 20.00 Uhr
Sonntag, 31. 8. 2014 10.00 – 15.00 Uhr

Das Veranstaltungsprogramm

Parallel zum und in Anschluß an den Messebetrieb finden auf dem Gelände der Zeche Carl in verschiedenen Räumlichkeiten eine Vielzahl von Veranstaltung im Rahmen der libertären Medienmesse statt. AutorInnen stellen ihre Bücher vor, Projekte zeigen, erläutern und diskutieren ihre Arbeit. Umrahmt wird das ganze mit Vorträgen und Diskussionsrunden zum Schwerpunktthema Frauen.Arbeit.Migration. Hier findest du das aktuelle Programm.

Drumherum

Im Gegensatz zu den ersten beiden libertären Medienmessen können wir euch dieses Mal keinen Kaffee und Kuchen oder Getränke gegen Spenden anbieten. Aber die Gastronomie der Zeche Carl wird an allen Tagen für euch geöffnet haben. Neben Deftigem wie Schnitzel und Pommes hat dieser auch ein ansehnliches Angebot vegetarischer und veganer Speisen. Um Unterbringung kümmert ihr euch selbst – wir werden als Hilfestellung einen kleinen Überblick potentieller Übernachtungsmöglichkeiten in der Region zusammenstellen. Auf der Seite „Vor Ort“ werdet ihr außerdem weitere Infos zum Veranstaltungsort und zur Anreise finden.

Weitere Informationen auf der Messe-Seite

4 Kommentare leave one →
  1. Politovski permalink
    16. April 2014 17:57

    Ich hätte ja die Schwerpunkte anders gesetzt:

    „Transgender.Antispe.Israel.“

    DENN seit 200 Jahren wartet die Menschheit im Ruhrpott, darauf, endlich korrekt politisiert zu werden, weil sowas das eigene Bewusstsein weckt, die Kultur und Zwischenmenschlichkeit auf ein höheres Niveau hebt und die gesellschaftliche Emanzipation vorantreibt, weil es so unendlich repräsentativ und nah am Zahn der Zeit ist.

    Ich habe gehört, dass das neue Buch vom Verlag Edition Assambläh, „Ausdauerdiskussion – Techniken, Praxisbeispiele, Vordergründe“ auch dort vorgestellt wird und sich zu diesem Zweck auch Randgruppen (wie Lohnabhängige) zu der Limesse angekündigt haben.

  2. 2. Mai 2014 14:07

    23.05.14: #LiMesse #Solipatry im AZ Mülheim, Auerstr. 51 Electro & Techno Einlass: 22.30 Uhr // Eintritt: 3 Euro

  3. 15. August 2014 18:08

    Der Countdown zur 3. Libertären Medienmesse läuft!
    In den nächsten Tagen werden wir hier nach und nach das Veranstaltungs- und Rahmenprogramm der Dritten Libertären Medienmesse einstellen. Gleichzeitig informieren wir euch gerne über unseren Newsletter (http://limesse.de/newsletter.php) und via Twitter (https://twitter.com/LibertreMedienM) regelmäßig, ausführlich und exklusiv über alle Neuigkeiten!

    ps: Für die Nutzer*innen von Facebook haben wir ein Profil (https://www.facebook.com/profile.php?id=100008201072380), eine Seite (https://www.facebook.com/pages/3-Libert%C3%A4re-Medienmesse/223986757796454?ref=ts&fref=ts) und eine Gruppe (https://www.facebook.com/groups/747621575282104/?ref=ts&fref=ts) erstellt.

    Unvollständiger Überblick übder die Veranstaltungen:

    Freitag 29.08.2014

    18h30-19h15 | Bernd Drücke, Anarchismus Hoch 2. Soziale Bewegung, Utopie, Realität, Zukunft | Karin Kramer Verlag | Buchvorstellung

    18h30-19h15 | N.N., “Antiziganismus in der deutschen Öffentlichkeit: Medienberichterstattung über Migration aus Südosteuropa” | Vortrag

    19h30 – Claudia Froböse, “Endlich gleichgestellt…Von bewegten Frauen zu verwertbaren Arbeitnehmerinnen?” | Vortrag

    Samstag 30.08.2014

    11h15 – 13h00 | Maria Braig: “Nennen wir Sie Eugenie”,Thema: Frauen, Asyl. Flucht. | Verlag 3.0 Zsolt Majsai | Lesung

    11h15 – 12h00 | Oliver Steinke, 1.Mai: Kampf um den 8 Stundentag und um die ganze Bäckerei, Streifzüge über einen besonderen Tag in der Geschichte der revolutionären antikapitalistischen Bewegungen | Lesung

    13h15 – 14h00 | Peter Hetzler: “Hartz 5” | Selbstverlag | Lesung aus dem Roman

    13h15 – 15h00 | Labournet/Film: “Miners shot down” | ein Film von Rehad Desai, 90 Minuten

    14h15 – 16h00 | Cécile Lecomte “das Eichhörnchen”: „Kommen Sie da runter! Kurzgeschichten aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin | Verlag Graswurzelrevolution | Buchvorstellung

    15h15 – 16h00 | C. Winter: Volin-die unbekannte Revolution | Verlag Die Buchmacherei | Buchvorstellung

    16h15 – 17h15 | Jürgen Mümken (oder Siegbert Wolf): “Antisemit, das geht nicht unter Menschen” Anarchistische Positionen zu Antisemitismus, Zionismus und Israel. | Edition AV | Buchvorstellung

    16h15 – 17h15 | Bernd Drücke: Lebensunwert? Der Anarchist Paul Wulf – NS-Psychiatrie, Zwangssterilisierung und Widerstand | Graswurzel Velag | Buchvorstellung

    17h15 – 18h00 | Alix Arnold: Selbstverwaltete Betriebe in Argentinien: Wir übernehmen! | Mandelbaum Verlag | Buchvorstellung und Bericht zum aktuellen Stand der Bewegung in Argentinien

    17h15 – 18h00 | Rainer Knirsch: Der ´Fall BMW-Berlin´ | Dokumentation eines außergewöhnlichen Kampfes um Macht und Recht im Betrieb, über gewerkschaftliche Betriebsarbeit zwischen ´gekaufter Vernunft´ und unbestechlichem Widerstand“

    18h15 – 19h15 | Film: “Otras vias – Andere Wege” | Videowerkstatt-Autofocus | Frauen, Transsexuelle und Transvestis aus Lateinamerika sprechen über ihre Situation hier in Deutschland.

    Sonntag 31.08.2014

    13h15 – 14h00 | Birgit und Alice: Dann macht doch ’ne eigene Kneipe auf! | Vortrag über solidarökonomische Projekte

    … Programm wird weiter ergänzt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s