Skip to content

Eingesandt: Neupack-Streik und IWW

10. März 2014

IWW-SchlafwagenNoch immer hält sich in gewissen Kreisen hartnäckig das Gerücht, die IWW (bzw. deren GLAMROC) wäre am Streik bei Neupack beteiligt gewesen. Richtig ist, daß ein einzelnes IWW-Mitglied in Hamburg-Stellingen vor Ort aktiv war, und auch aus dem fernen München kam einiges an Unterstützung. Da nun (wie kürzlich in Hamburg) immer noch Leute aus der IWW mit ihrer vermeintlichen Solidarität (die, soweit stattgefunden, das genaue Gegenteil war) prahlen, scheint eine Richtigstellung angebracht. Der beteiligte „Fellow Worker x37 46 36“ hat nun zu diesem Thema einen Beitrag vom Dezember 2012 aus der Debatte innerhalb des IWW-GLAMROC aus dem Archiv gekramt und stellt ihn den LeserInnen des Syndikalismus-Blogs zur Verfügung.

[…] „Dampf ablassen“? – Ja, genau: „Dampf ablassen“! Das ist die passende Metapher! Wann läßt denn eine Lokomotive Dampf ab? Richtig: Wenn der Kessel unter vollem Druck steht, die Energie aber nicht in Bewegung umgesetzt werden kann, weil der möglichen Fahrt mit Volldampf ein Hindernis im Wege steht! Um im gegeben Bild zu bleiben: Der Zug, der sich Neupack-Solidarität nennt, wird nämlich durch Hindernisse aufgehalten.

Die Hemmschuh-Leger (das war früher mal ein ehrenwerter Beruf, nebenbei), also die Hemmschuhleger von der IG BCE sind nämlich gerade auf dem Hauptgleis unterwegs. Deshalb steht der Zug vor einem Halt-Signal. Das finden einige blinde Passagiere im Pullman-Car sogar ganz angenehm, bringt ein fahrender Zug doch „nur Unruhe“ (M.vdP.) in den Schlafwagen der IWW – wo man doch lieber ungestört von der One Big Union träumt. Endlich gelingt es dem Zugpersonal (Streikende) mit Hilfe der Kollegen vom Bahnhof (Soli-Kreis), die Hemmschuhleger vor sich her zu treiben (Postkarten- und Mail-Aktion durchsetzen). Der Zug kommt also langsam wieder ins rollen… Und dann, plötzlich, erneut Vollbremsung!!!

Da hat doch glatt jemand fröhlich an der Weiche herumgespielt! Rumms! Es ruckelt und quietscht, knirscht und knarrt. (Und die träumenden Schwarzfahrer drohen aus den Betten zu fallen.) Und zu all dem Lärm kommt auch noch das Dampfablassen. Aber zurück zur Weiche: Die führt nämlich auf ein freies Gleis! Nun, zwar ein Nebengleis, aber es ist immerhin ein freies Gleis. „Hier entlang!“ ruft der Amateur-Weichensteller. (Ähnlichkeiten mit der Redaktion von http://www.wobblies.de sind weder beabsichtigt noch zufällig. Sondern unvermeidlich.) „Hier entlang!“ ruft also der Mann an der Weiche und wedelt eifrig mit der IWW-Signalflagge. Das Gleis ist frei! Man müsste lediglich den türkischen Betriebsratsvorsitzenden überfahren und schon könnte man mit Volldampf gegen den Prellbock donnern! Fluchend (wie ein Kesselflicker!) springt der Hilfs-Heizer von der Lokomotive. „Du Flachpfeife!“ piepst der empörte Weichensteller. Was bildet sich der Neuling mit seinen 30 Jahren Berufserfahrung eigentlich ein? […]

2 Kommentare leave one →
  1. Who the fuck is the Hilfs-Heizer? permalink
    10. März 2014 23:47

    Du wirst die Weltrevolution schon noch gewinnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s