Skip to content

Revolution in Deutschland

9. März 2014

demo

2 Kommentare leave one →
  1. Der Schwabenrevoluzzer permalink
    11. März 2014 23:40

    Der Schwabenrevoluzzer

    • Evangelikahl permalink
      13. März 2014 10:39

      Hauptsache aus dem Anarchismus eine Religion machen – vielleicht fällt dann das Mosern und Rumheulen bei Youtube leichter?

      Also ich frage mich, warum Menschen heute den Anarchismus nie als ein eigenständiges Lebenskonzept begreifen können – als Form föderalistischen Daseins.
      Ständig kommen sie angekrochen und faseln was von „anarchistischer Politik“, „Heiliger Anarchie“, usw.

      Diese Oberflächlichkeit geht mir auf den Sack. Klar, dass man da frustriert ist. Ich versuche ja auch nicht ein Bücherregal mit Tesafilm an der Wand zu befestigen, sondern mit Schrauben und Dübeln. So ähnlich muss es bei den anarchistischen Idealen m.E. auch sein, die man den zentzralistischen Prinzipien aus Religion und Politik usw entgegehalten muss – wer versucht erstere mit letzteren zu erreichen – naja, der bekommt chlorweißes Haar und motzt in schwäbischen Wäldern rum, dass alles ja soooo schlimm ist, oder der liest die Glasnudelresolution und hängt in autonomen Hippiezentren ab, je nachdem. Am Ende des Tages steht die Frustration, weil man a) von Freiheit und Anarchie blubbert, aber b) sich nicht von tradierten zentralistischen Mustern im Denken und Verhalten löst.

      Naja, viel Spaß noch beim Rumheulen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s