Skip to content

David Graeber: Warum uns Schulden versklaven

18. Februar 2014

Sendung „Sternstunde Philosophie“ vom 13.10.13.

4 Kommentare leave one →
  1. gollum permalink
    18. Februar 2014 14:11

    Das Thema der Schulden noch mal anschaulicher erklärt:

  2. Master of the Universe - Innenansichten eines Bankers ### Im Kopf des Bankers: Wo jedes Maß verloren ging permalink
    1. März 2014 01:01

    Seit der Finanzkrise gibt es jede Menge neuer Regulierung, um den Banken das Zocken zu verleiden. Einerseits. Andererseits hat sich das Geschäftsmodell des too big to fail fest etabliert.

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite#/beitrag/video/2101402/Banken-ohne-Regeln?

    ——–

    Doku: Master of the Universe – Innenansichten eines Bankers

    Rainer Voss hat mehr als 20 Jahre als hochrangiger Investmentbanker gearbeitet und verschob Milliardenbeträge per Mausklick. In dem Kinofilm „Masters of the Universe“ erzählt er über das Innenleben der Finanzindustrie.

    —————

    Im Kopf des Bankers: Wo jedes Maß verloren ging

    Jede Krise hat ihre eigenen Umstände — die Immobilienkrise von 1990 etwa, die Dotcom-Krise von 2000 oder die UBS-Krise von 2008. Doch all diesen Krisen, auch den aktuellen, ist eines gemeinsam: fatale Fehleinschätzungen der Risiken, die zum Teil das Ausmaß von Realitätsverlusten aufweisen. Warum zeigen sich Banker bloß so wenig lernfähig? „Bis jetzt hatten die Banker wenig Veranlassung, aus Fehlern zu lernen, weil sie gerettet oder jedenfalls nicht sanktioniert wurden“, erklärt ein einstiger UBS-Risikomanager. „Leider muss ich als Liberaler schweren Herzens sagen, dass man die Banken an die Kandare nehmen muss“, sagt ein anderer, der nach 30 Jahren Bankbusiness ausgestiegen ist. „Ich sah keinen Lebenssinn mehr darin, Reiche noch reicher zu machen.“ Und ein ehemaliger Investmentbanker wechselte in die Realwirtschaft, weil er den Respekt vor seinen Kollegen verloren hat: „Einige von ihnen hätten auch ihre Großmutter verkauft, um einen guten Deal zu machen.“ Hans-Peter Portmann, überzeugter Banker und Zürcher FDP-Politiker, ist besorgt ob dem schlechtem Ruf des Bankgewerbes: „Das macht mir sehr zu schaffen, auch viele meiner Kollegen leiden darunter, dass wir heute ein so schlechtes Image haben.“

  3. Mammon - Per Anhalter durch das Geldsystem permalink
    23. August 2015 18:07

    Mammon – Per Anhalter durch das Geldsystem

  4. Staatsschulden ~ System ausser Kontrolle permalink
    4. Oktober 2015 15:50

    Staatsschulden ~ System ausser Kontrolle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s