Zum Inhalt springen

Die Basis für den 14. November wird breiter…

31. Oktober 2012

Der 14. November wird immer breiter.

Die Entwicklung des (immer noch: Süd) europäischen Generalstreiks am 14. November wird dynamisch – die tragende Basis immer breiter. Der italienische Gewerkschaftsbund CGIL ruft zu einem 4 stündigen Generalstreik auf, ertsmals seit langem einigen sich 5 französische Verbände zu einem gemeinsamen Aktionsaufruf am 14. November, in Spanien ruft die asturische CSI ebenfalls zur Beteiligung, in Portugal reihen sich erste UGT-Einzelgewerkschaften in die Streikreihen ein, in Belgien rufen die Gewerkschaftsjugend des FTGB und die Brüsseler Metallgewerkschaft zur Beteiligung am Generalstreik auf, und in England das Netzwerk der Shop Stewards zu den massivsten Aktionen, die jeweils möglich seien.

14N – die Mobilisierung wächst

In Spanien haben die anarchosyndikalistischen Föderation CGT und CNT ebenfalls für den 14. November aufgerufen, in Italien die Basisgewerkschaft COBAS – näheres dazu auch in den jeweiligen Ländern Spanien und Italien

und in Doofland?

Quelle: Entdinglichung

15 Kommentare leave one →
  1. 2. November 2012 16:18

    Der Start der Berliner Demo ist auf 16:30 Uhr Pariser Platz verlegt. Ab 15:00 h ist dort eine DGB-Kundgebung.

    Aktualisiertes Plakat und Flugi:

    http://www.nao-prozess.de/blog/14-november-europaweiter-protest-und-aktionstag-mit-generalstreiks-in-mehreren-laendern/

  2. 6. November 2012 12:41

    update kassel: Es finden Aktionen statt, welche mit der Kundgebung des DGB (auf der unter anderem KollegInnen aus betroffenen Ländern sprechen werden) um 16:30 vor dem Rathaus beginnen werden.

    rudimentäre Homepage: 14n.buendnis.net

  3. 6. November 2012 14:32

    update:
    b]Berlin:[/b]
    15 Uhr: Kundgebung und Demonstration des DGB vom Pariser Platz/Brandenburger Tor zum Europäischen Haus, Unter den Linden, Ecke Wilhelmstraße
    ab 17 Uhr: Demonstration des Griechenland-Solidaritätskomitees
    zwei von mehreren Aufrufen: http://www.fau.org/artikel/art_121104-220908 http://www.nao-prozess.de/blog/14-november-europaweiter-protest-und-aktionstag-mit-generalstreiks-in-mehreren-laendern/

    [b]Bremen:[/b]
    17:30 Kundgebung/Demonstration ab Bremer Markt, der Aufruf ist z.B. hier gespiegelt: http://www.sozialismus.info/2012/11/bremen-mobilisierung-zum-14-november/

    Bochum:
    https://www.facebook.com/events/291424377633014/ (braucht man keinen FB-account, um den Inhalt zu sehen)

    Dortmund:
    – 15 Uhr: Informationsveranstaltung und Straßentheater am Willy-Brandt-Platz (an der Reinoldikirche).
    – 17 Uhr: Kundgebung am Willy-Brandt-Platz, danach Demonstration durch die Innenstadt.
    https://www.facebook.com/events/418295941558385/

    Dresden: tba, https://www.libertaeres-netzwerk.info/gruppen/allgemeines-syndikat/

    Düsseldorf:
    http://14nduesseldorf.blogsport.de/

    [b]
    Frankfurt a.M.[/b]:
    10 Uhr: Kundgebung vor dem DGB-Haus (Nähe Hauptbahnhof)
    14 Uhr: Solidaritätskundgebung vor dem griechischen Generalkonsulat in
    Frankfurt-Bockenheim (Zeppelinallee/Ludolfusstraße)
    ab 17 Uhr: „Gegen 17.00 Uhr
    wollen wir eine Informationskundgebung zur Lage in den
    generalstreikenden Ländern durchführen, um dann mit einer Demonstration,
    die um um 18.00 Uhr am griechischen Generalkonsulat beginnt und führt
    zur Europäischen Zentralbank (EZB) am Willy-Brandt-Platz. Dort soll um
    19.30 Uhr die Abschlusskundgebung stattfinden. Bei der Kundgebung sollen
    kurze Reden den Inhalt unseres Protestes vermitteln.“

    Hamnurg: tba

    [b]Kassel:[/b]
    Das Kasseler Bündnis 14N ruft zu solidarischen Aktionen, beginnend mit der Kundgebung des DGB um 16:30 vor dem Rarthaus auf. Die Gewerkschaftkundgebung, auf der u.a. auch KollegInnen aus den streikenden Ländern sprechen werden, steht unter dem Motto: „Gegen die soziale Spaltung Europas!“ die (noch etwas rudimentäre) Homepage des Bündnisses findet sich unter http://14n.buendnis.net
    [b]
    Köln:
    [/b] 17:30, Hans-Böckler Platz https://www.facebook.com/events/330118470420667/330493373716510/?notif_t=plan_mall_activity

    München:
    Solidaritätskundgebung ab 17 Uhr, Wittelsbacher Platz
    https://www.facebook.com/events/335785566518520/

    Saarbrücken:
    Aktion ab 17 Uhr, Europagalerie / Reichsstraße, https://www.facebook.com/events/432504126799428/

    Stuttgart:
    16.00 Uhr, Ecke Büchsen-/Kronprinzstraße in Stuttgart Kundgebung der IG Metall, mit dem Titel „Für ein soziales Europa“

    [b]Wiesbaden:[/b]
    In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden ruft der örtliche DGB zur Mahnwache und Kundgebung auf, bei der Gewerkschafter mit Wurzeln in Griechenland, Spanien und Portugal zu Wort kommen sollen. Zuvor hatte bereits der ver.di-Bezirksvorstand zu einer Mahnwache und einem “interaktiven Infostand” in der Stadtmitte aufgerufen.
    Kundgebung vom DGB-Büro Wiesbaden am Mittwoch, 14. November 2012 ab 18 Uhr, Mauritiusplatz Wiesbaden

  4. Kundgebung auch in Hamburg permalink
    7. November 2012 06:59

    Hamburg:
    Kungebung um 17 Uhr, Gänsemarkt
    von dort Demonstration zum griechischen Generalkonsulat
    http://hamburg.dgb.de/themen/++co++3a05ae1a-2814-11e2-a531-00188b4dc422

  5. Wuppertal permalink
    8. November 2012 16:23

    Wuppertal:
    Kundgebung am Kasinokreisel beim Bankerdenkmal von 09:00 bis 20:00 mit ganztägiger Information zu verschiedenen Themenblöcken und zu den aktuellen Entwicklungen in den bestreikten Ländern (siehe Aufruf). Direkte Aktionen in der Innenstadt sind möglich.
    http://soli-komitee-wuppertal.mobi/2012/11/14n_wuppertal/

  6. Mannheim permalink
    9. November 2012 11:52

    Mannheim: Kundgebung ab 17 Uhr, Paradeplatz
    http://kollektiv.blogsport.de/2012/11/09/gemeinsam-gegen-die-krise/

    • 9. November 2012 20:56

      @ entdinglichung: da sind wirklich coole links drauf, danke!
      und für frankreich auch:
      http://www.labournet.de/internationales/fr/gewerkschaft.html

    • 9. November 2012 20:57

      wobei ich immer und immer wieder noch mal sagen muss: Das Wort „GENERALSTREIK“ eignet sich nich für etwa angekündigte 1-2 Tage!
      Sowas inflationiert den Begriff, der für eine Sache da ist, die die Kapitalisten finanziell so lange ausblutet, bis die Werktätigen ihre Läden übernehmen können, um endlich was Vernünftiges herstellen zu können, das gebraucht wird.-( und hält, anstatt Schädliches auf Warenhalden zu „vermarkten“. )
      Wenn man zwei Tage streikt, kann das – auch südeuropaweit! – nur eine Art Warnstreik sein –
      so einer hat aber nur Protestcharakter, anstatt die Perspektive der
      „Ihr Bosse braucht uns – wir brauchen euch nicht!“ -Erkenntnis
      in die Tat umzusetzen!

      (Warum schreibe ich das eigentlich auf Deutsch? – Hier ist doch noch fast gar nichts los!!!)

      also wird jetzt noch mal Errico Malatesta zitiert:

      Es kommt nicht so sehr darauf an, die Arbeit niederzulegen, als sie in eigener Regie wieder aufzunehmen!

  7. 9. November 2012 23:12

    -Aachen: 16.30 Uhr ver.di-Aktion in der Innenstadt

    -Greifswald: 16.00 Uhr Demo in der Innnenstadt, Aktion „Umfairteilen“, Gemeinsame Aktion der DGB-Gewerkschaften und Sozialverbände

    -weitere kundgebung in Stuttgart:

    Kundgebung am 14.11.2012 um 17.30 Uhr auf dem Schloßplatz am europäischen Aktionstag / Generalstreik

    Unser Rettungsschirm heißt Solidarität – Europäischer Aktionstag zur Krise und den Generalstreiks in Spanien, Portugal und Griechenland!

    Zum ersten Mal in der Geschichte der EU kommt es koordiniert in drei Ländern zu Generalstreiks am selben Tag. Der Europäische Gewerkschaftsbund ruft auf zum Europäischen Aktions- und Solidaritätstag.

    Mobilisiert zur Kundgebung

    am 14.11.2012, 17.30 Uhr auf dem Schloßplatz

    mit Live-Schaltung zu den Streikenden nach Madrid und Athen

    mit Redebeiträgen von Gewerkschaftern, sozialen Bewegungen und griechischer- internationaler Musik.

    – Philipp Vollrath, Erster Vorsitzender des DGB Stadtverbandes Stuttgart

    – Günther Busch, Stellvertretender Landesleiter Ver.di Landesbezirk Baden-Württemberg

    – Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE

    -Sidar Demirdögen, Vorsitzende des Bundesverbandes der Migrantinnen

    – Ein prominenter Vertreter der Protestbewegung gegen Stuttgart 21

    – VertreterInnen sozialer Bewegungen

    Wer schon eher kann, kommt schon zum Auftakt der IG Metall Stuttgart um 16 Uhr in der Büchsenstr. / Ecke Kronprinzstr. Im Anschluss geht’s gemeinsam rüber zum Schlossplatz.

    Ab heute Abend gibt es im Gewerkschaftshaus uns bei der Mahnwache gedruckte Flyer zum Verteilen

    Für ein soziales und demokratisches Europa von unten!

    http://stuttgart.verdi.de/
    Facebook: https://www.facebook.com/events/164170543723730/

    Veranstalter: DGB Stadtverband Stuttgart, ver.di Ba-Wü, ver.di Stuttgart, Stuttgarter Krisenbündnis, AK Demokratie Stuttgart,
    Gesellschaft Kultur des Friedens u.a.

  8. 9. November 2012 23:53

    Fürth:
    Auf­takt­kund­ge­bung: Mitt­woch 14.​11.​2012, |16.​00 Uhr | Koh­len­markt in Fürth | De­mons­tra­ti­on zur Ade­nau­er­an­la­ge
    http://alf.blogsport.de/2012/11/09/solidaritaet-mit-den-streikenden-in-suedeuropa/

Trackbacks

  1. Aufruf von Basisgewerkschaften zum Europa-weiten Streiktag am 14. November « Entdinglichung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: