Zum Inhalt springen

Weltweit und Generationenübergreifend…

19. Juli 2012

11 Kommentare leave one →
  1. 20. Juli 2012 00:15

    es geht ab in spanien- aber die medien hier schweigen lieber.:

    This is from Valencia, Spain, about an hour ago. But you wouldn’t know from watching the media, they’ve already made the decision to not televise the revolution.
    Share this widely if you stand in solidarity with our brothers and sisters in Spain, who continue to fight the culture of banking

    http://www.aljazeera.com/news/europe/2012/07/2012719185723572532.html
    Spain erupts with mass austerity protests
    Tens of thousands of public workers, trade unionists and others march in 80 cites to condemn latest cuts and tax hikes…

    /large
    600.000 bis 800.000 Empörte in Madrid! – CCOOMadrid Sindical ( KommunistenPartei-Gewerkschaft)schreibt: „Beeindruckender Panoramablick von der Calle de Alcalá. #Madrid #somosmas #SISEPUEDE #ccoo #alacalle #quesejodan #recortes“

    FLASH – REVOLTE EN ESPAGNE
    ********************************************
    800 000 à Madrid (25 000 selon la police en poste), 400 000 à Barcelone, 100 000 à Valencia.. Attention, chiffres des organisations syndicales. Ci dessous diaporama de la place Cibeles à Madrid. Retransmission vidéo en direct sur http://www.rtve.es/noticias/directo1/

    • +++ Schaumpartysanen +++ Demonstrationen in ganz Spanien +++ Massenproteste gegen das Sparpaket +++ permalink
      20. Juli 2012 08:44

      Demonstrationen in ganz Spanien
      Massenproteste gegen das Sparpaket

      Hunderttausende Spanier sind in rund 80 Städten des Landes auf die Straße gegangen, um gegen die harten Sparmaßnahmen der Regierung zu protestieren. Allein in der Hauptstadt Madrid nahmen nach Angaben der Zeitung „El País“ mindestens 100.000 Menschen an der Demonstration teil. Auch in anderen Städten wie etwa Barcelona gab es Großkundgebungen.
      http://www.tagesschau.de/ausland/protestespanien106.html

  2. 20. Juli 2012 01:12

    lustigerweise hat man heute in madrid bei etwa 100 polizeifahrzeugen, darunter die 30 transporter der demoeingreiftruppe, die für die demo heute um 20:30 eingeplant waren, die reifen plattgestochen. aber das lustigste ist, dass das auf dem parkplatz einer polizeikaserne passiert ist – es waren bullen, die ihre eigenen fahrzeuge sabotiert haben. krass.der link auf spanisch (danke, Lutz!)
    http://www.publico.es/espana/439817/sabotaje-a-furgones-policiales-en-el-dia-de-las-manifestaciones
    ..
    Sabotaje a furgones policiales en el día de las manifestaciones
    http://www.publico.es

    http://www.livestream.com/spanishrevolutionsol
    In Madrid und weiteren 79 Städten finden im Augenblick Massendemonstrationen gegen die Sparpakete und gegen das Diktat der Banken statt. Schön das es Länder gibt
    deren Leute keine obrigkeitshörigen Duckmäuser sind. Schaut es euch live an …

    Lutz Wessels schreibt aus Madrid:
    hahahahaha, hier kommt gerade ein bericht rein, wie sie den vorsitzenden der sozialistischen gewerkschaft, candido mendez, in einem strassencafé nach der demo erwischt haben und er unter rufen „dafür bezahlen wir euch nicht!“ fluchtartig das lokal verlassen musste.
    er schreibt ausserdem: die feuerwehrleute sind unglaublich! in helm nase an nase mit den eingreifbullen, und sogar mit einem leiterwagen und blaulicht vorgefahren, als sie einen kollegen festgenommen haben. im moment verhandeln sie die freilassung. gross! (madrid, 0:30)

    und:
    die bullen haben vor 10 minuten den hartnäckigsten widerstand vom parlament weggedrängt (wer wohl, die feuerwehr!), aber die leute kommen jetzt wieder und bauen barrikaden!

    für die spanischsprechenden hier der liveticker:
    http://eskup.elpais.com/*protestas_recortes_2012

  3. Ian Tomlinson: Freispruch für Londoner Polizisten permalink
    21. Juli 2012 08:45

    Bitter reality >>
    http://www.freitag.de/autoren/the-guardian/freispruch-fuer-londoner-polizist
    Nadine El-Enany, 20.07.2012

    Freispruch für Londoner Polizisten
    Polizeigewalt Im Chaos der Proteste gegen den G20-Gipfel wurde der Passant Ian Tomlinson mit einem Schlagstock tödlich verletzt. Wie hart wird gegen Polizeibeamte ermittelt?

  4. Erik Alfredsson permalink
    28. Juli 2012 01:53

    Hallo?

    Noch jemand an Bord?

    Kopfschüttel, Kopfschüttel!!!

    (Zum Kopfschütteln gehe ich eigentlich lieber nach Wacken, denn dort gibt es den brauchbaren Sound zum Head-Banging…)

    Das schlägt doch dem Fass die Krone ins Gesicht!

    Offenbar soll das Photo-Motiv originell sein:
    Zwei alte Damen zeigen ein Schild „Fuck the Police“.

    Originell ist das Bild, bezw. die dahinter stehende Idee, nur dann, wenn mensch Systemkritik für eine Erscheinung der Jugendbewegung hält.

    Was bitte ist so originell daran, wenn Erwachsene
    „FUCK THE POLICE“
    sagen?

    Da staunt das AS-Publikum: Auch Ü-15-Leute sind gegen das herrschende System.

    • Omma permalink
      1. August 2012 00:53

      Dieser Film ist nicht geeignet für Zuschauer unter 0 Jahren

    • günther permalink
      1. August 2012 18:58

      @ erik . warum schreibst du eigentlich nicht zusammen mit wagner für die „blödzeitung?
      bist du denen nicht breit genug?

  5. Erik Alfredsson permalink
    1. August 2012 19:54

    @ günther

    Ach Günni Du frustrierter alter Sack, was soll dieser Versuch einer Anpisserei?

    Fußpilz wird mensch in wenigen Wochen wieder los, aber gegen Dich ist offenbar kein Kraut gewachsen.

    Du weißt — nein Du müßtest eigentlich wissen, für welche Zeitungen ich schreibe, bezw. in den vergangenen Jahrzehnten geschrieben habe.

    Das paßt Dir offenbar nicht in den Kram.
    Selbstbewußte Arbeiter, die für ihresgleichen, für ihre Klasse schreiben.

    Daß Du Deinen Mittelschicht-Dünkel nicht im Griff hast, daß Du mit Deiner Situation als „Deklassierter“ nicht klar kommst, daß sich ArbeiterInnen nicht Deiner „natürlichen Führung“ unterwerfen wollen…
    … all das projezierst Du zu kurz gekommener Möchtegern-Arbeiterführer (KB) auf mich.

    Es kotzt mich an, wenn ihr Kleinbürger unsereinen zum Bild-Zeitungs-Nazi stempeln wollt!

    Soziale Revolution geht anders…

    • günther permalink
      2. August 2012 15:03

      @ erik. so sollten kleinbürger aber nicht mit kleinen bürgern umgehen.

    • 2. August 2012 15:35

      muss ja was dran sein wenn Du so drauf abgehst und alle „Kleinbürger, Kleinbürger!“-Register ziehst… , Genossen mit Fußpilz vergleichst etc.
      hm,

    • Alien permalink
      2. August 2012 17:48

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: