Zum Inhalt springen

Neu erschienen: Schwarzes Kleeblatt – Schwerpunkt „Nach der Schule“

29. Juni 2012

Diesesmal erscheint das Kleeblatt als Schwerpunktausgabe zum Thema „School is out forever! Und was kommt danach?

Im Editorial der Zeitschrift der Anarcho-Syndikalistischen Jugend Berlin heißt es dazu: „Die letzten Tage des kühlen Wetters sind gezählt, alle zieht es raus auf die Straßen und für die meisten ist der Urlaub schon in Sichtweite. Gerade für SchülerInnen beginnt jetzt die beste Zeit. Die einen haben 6 Wochen frei, die anderen sind jetzt für immer aus der Schule raus. Doch was kommt danach?

Der Druck auf Jugendliche ist hoch, wenn es um die Wahl einer nachschulischen Laufbahn geht. Häufig sitzen einem die Eltern schon vor den Abschlussprüfungen im Nacken, später kommen dann noch Ämter und Behörden dazu, die daran interessiert sind, Kosten zu sparen und euch Gelder zu streichen. Alle, die die Schule beenden, kennen das Gefühl. Eigentlich hofft man sich frei entfalten zu können, hat noch keine Ahnung, in welche berufliche Richtung man sich orientieren will, muss aber so schnell wie möglich ein Beschäftigungsverhältnis finden. Da die vielen Broschüren, die in den Schulen rumliegen, Propagandablättern gleichen und sowieso jeden Job in den Himmel loben, dachten wir, mit dieser Ausgabe des SK drehen wir einmal den Spieß um. Wir zeigen euch, wie Menschen ihr Studium, FSJ/FÖJ oder ihre Ausbildung bewerten, wie man sich auch ohne feste Beschäftigung durchschlagen kann und geben euch Hintergrundinfos und rechtliche Tipps zu den verschiedenen Bereichen. Alles, damit ihr für euch entscheiden könnt, wie ihr mit größtmöglicher Freude und Entspannung durch die Zeit nach der Schule kommt.

Wir wünschen euch also viel Spaß beim Lesen, einen erholsamen Sommer und ein kleiner Tipp am Rande: Jeden Job kann man ein klein wenig verbessern, wenn man eine kämpferische Gewerkschaft an seiner Seite hat.

Eure Redaktion des „Schwarzen Kleeblatts“

Download als PDF hier  [27 MB!]

5 Kommentare leave one →
  1. MODErnisierung - Aus lauter Leidenschaft - Rebellion permalink
    21. Juli 2012 11:30

    Aus lauter Leidenschaft – Rebellion

  2. Österreich: Ethikunterricht: Laizisten warnen vor “pro-religiösen Lobbyismus” permalink
    31. August 2012 20:40

    Österreich: Ethikunterricht: Laizisten warnen vor “pro-religiösen Lobbyismus”

    Kirche schlägt Ethikunterricht als Alternative zum Religionsunterricht vor – “Initiative Religion ist Privatsache” dagegen

    (…)

    “Wer heute behauptet, dass Bibel- oder Koranstunden einen gleichwertigen Ersatz für einen fundierten und weltanschaulich neutralen Ethikunterricht liefern, wird als nächstes für den Kreationismus als Ersatz für das Pflichtfach ‘Biologie’ eintreten”. Oberhummer warnt außerdem davor, Religionslehrer im Ethikunterricht einzusetzen. Die “Initiative Religion ist Privatsache” werde dagegen “gegebenenfalls juristisch vorgehen”, kündigte er an.

    Weiterlesen:

    http://derstandard.at/1345165417321/Ethikunterricht-Laizisten-warnen-vor-pro-religioesen-Lobbyismus

  3. +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? +++ Macht Lernen dumm? ++ permalink
    2. September 2012 16:22

    Macht Lernen dumm?

    In seiner ersten Sendung spricht Richard David Precht mit dem Hirnforscher und Schulkritiker Gerald Hüther über den „Skandal Schule“. Was läuft warum falsch in unserem Bildungssystem?

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1720560/Macht-Lernen-dumm?

  4. 25. Dezember 2013 10:57

    Willkommen beim TÜV – Fotos von Andreas Meichsner

    Wer vorhat, seine Weihnachtsgeschenke auf vernünftige Qualität abzuklopfen, kann sich zur Inspiration noch den Band “The Beauty of Serious Work” besorgen. Der Fotograf Andreas Meichsner dokumentiert darin Versuchsanordnungen des Technischen Überwachungsvereins Rheinland, besser bekannt als “TÜV”. Diese urdeutsche Instanz, die man sich normalerweise als Inbegriff der Langeweile und deutschen Spießigkeit vorstellt, entpuppt sich dabei als absurdes Panoptikum, als Ort, an dem das Verlangen nach Sicherheit und Ordnung unglaubliche Kreativität, grenzenloses Improvisationstalent und latente Zerstörungslust freisetzt. Unter dem Deckmantel eines Qualitätssiegels und in einem Ambiente, das mal an ein aseptisches Edelstahllabor der NASA, mal an den vollkommen charmebefreiten Flur einer Achtzigerjahre-Grundschule erinnert, werden mit größtmöglicher Seriosität Stofftiere gefoltert, Toastbrotquadranten verkokelt, Fernseher verbrannt, Rucksäcke beduscht und Muffins vermessen.

    Zugegeben: Nicht alle Versuche finden unter wirklich reproduzierbaren Bedingungen statt. Die komischsten Bilder entstanden wohl bei Vor- und Versuchstests. Aber die Fotos von Andreas Meichsner sind ganz großes Theater: Da stemmt sich ein einsamer Don Quijote mit einem klapprigen Regenschirm gegen eine mächtige Windmaschine, ein Schaf-Hase-Kuschel-Irgendwas wird vor einer bühnenreifen, futuristischen Kulisse wiederbelebt. Es gibt Zengarten-Wettharken auf dem Außenparkplatz, Sisyphos-Ikea-Schubladenziehen und Sofa-Synchronhüpfen im karierten Hemd. Selbst Verletzungen nehmen die unerschütterlichen Mitarbeiter in Kauf. Den schuldigen Badewannen-Antirutschmatten ist das begehrte TÜV-Siegel hoffentlich verwehrt geblieben.
    Kindern sollte man die Bilder auf keinen Fall zeigen. Die praktischen Gefahren mal außer Acht gelassen, müsste man sich sonst schnell mit dem wohl noch nie dagewesenen Berufswunsch “TÜV-Prüfer” anfreunden. th

    Andreas Meichsner: “The Beauty of Serious Work”, erschienen im Kehrer Verlag, mit Texten von Anke Strauß, Christoph Schaden, Markus Schaden, Festeinband, 30,5 x 29,5 cm, 112 Seiten, 43 Farbabbildungen, Deutsch/Englisch, 44,– Euro

    weitere FOTOS hier
    http://www.art-magazin.de/blog/2013/12/20/willkommen-beim-tuv-fotos-von-andreas-meichsner

  5. 40 Jahre Ferien permalink
    23. Juni 2014 23:43

    40 Jahre Ferien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: