Zum Inhalt springen

Solidaritätsprotest für Revolutionäre Sozialisten und ägyptische Anarchisten

4. Januar 2012

Der Journalisten-Verband wurde am Montag [2. Januar 2012] Zeuge eines Solidaritätsprotests für die Revolutionären Sozialisten (RS) und ägyptischen Anarchisten, der eine Reaktion auf eine Verleumdungskampagne in den Medien gegen beide Gruppierungen ist, die von islamistischen Kräften angeführt wird. Rund 100 Menschen versammelten sich um 16 Uhr und riefen: »Die soziale Gleichheit kommt durch den Sozialismus«. Mostafa El-Fouly, Aktivist der Revolutionären Sozialisten, erklärte: »Die Kampagne gegen uns wird von den Medien und Parteien unterstützt, die mit dem Obersten Armee-Rat (SCAF) zusammenarbeiten, um die Bewegung zu diffamieren.«

Am 24. Dezember [2011] hatte Gamal Tag El-Din, der Anwalt der Moslembruderschaft, beim Ägyptischen Generalstaatsanwalt Anzeige gegen die revolutionären Sozialisten YasserAbdEl-Qawy, Sameh Naguib und Hesham Yousri erstattet unter der Beschuldigung, die Bewegung würde zu Gewalt aufhetzen und auf »Niederreißen desStaats« abzielen.

TagEl-Din zog später seine Anzeige zurück, zufriedengestellt durch die Versicherung der RS, daß sie keinesfalls in gewalttätige Aktionen verwickelt seien. »Die Diffamierungskampagnen richten sich nicht nur gegen die RS, sie richten sich gegen alle Revolutionäre«, sagte Gihan Ibrahim, Aktivist der Revolutionären Sozialisten. »Die RS haben ihren politischen Standpunkt immer klar und deutlich vertreten; wir werden nicht aufhören zu kämpfen.«

Die Moslembruderschaft hat abgestritten, daß sie an der Anzeige gegen die Revolutionären Sozialisten beteiligt waren, das wäre eine persönliche Aktion von Tag El-Din gewesen, und sie hätten ihn aufgefordert, die Anzeige zurückzuziehen. Die Revolutionären Sozialisten betrachten Tag El-Dins Handlung allerdings nicht als einen individuellen Akt, da die Partei »Freiheit und Gerechtigkeit« der Moslembruderschaft auf der Titelseite ihrer Zeitung einen Artikel veröffentlicht hatte, der dieselben Anschuldigungen enthielt. Die Zeitung wiederholte ihren Angriff auf die Revolutionären Sozialisten und die Anarchisten noch Tage, nachdem die Anzeige zurück gezogen worden war.

Am 27. Dezember [2011] strengte der prominente islamische Gelehrte Yousif El-Badry zusammen mit acht anderen Rechtsanwälten eine weitere Klage gegen Sameh Naguiban, die von verschiedenen politischen Gruppen als eine Verschärfung des Angriffs auf die linke Organisation eingeschätzt wird.

Übersetzung:J.S.

Quelle:http://english.ahram.org.eg/News/30787.aspx

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s