Zum Inhalt springen

Kinderkino: Wenn der Wind weht

11. Dezember 2011

Die Geschichte spielt während eines unbenannten Zeitraumes im Kalten Krieg in England. Dort führen das Rentnerehepaar Hilda und Jim ein ruhiges und glückliches Leben am Rande eines Dorfes in der Nähe von London. Ihre Kinder sind längst aus dem Haus und beide sind mit sich selbst und ihren Schrulligkeiten beschäftigt. Jim liest gerne Zeitung und informiert sich über die internationalen Entwicklungen, Hilda kümmert sich um ihr gemeinsames kleines Haus und lässt sich nicht von der mitteilsamen Art ihres Mannes stören. So lässt es sie auch zunächst kalt, dass sich die Welt auf einen Atomkrieg zubewegt, während Jim streng den Empfehlungen einer „Protect and Survive“-Broschüre Folge leistet. — Scheißdrexwerbung schnellstmöglich überspringen 😉

5 Kommentare leave one →
  1. Wehrkraftzersätzer permalink
    4. Mai 2012 01:19

    Der brave Soldat Schwejk Teil 1

    Der brave Soldat Schwejk Teil 2

  2. Louis de Funes - Fisch oder Fleisch permalink
    12. Mai 2012 01:21

    Louis de Funes – Fisch oder Fleisch

  3. Die Welle permalink
    30. Juni 2012 13:35

    Die Welle

    Verfilmung von Morton Rhues Jugendbuchklassiker: Der Gymnasiallehrer Rainer Wenger (Jürgen Vogel) startet während einer Projektwoche zum Thema „Staatsformen“ ein pädagogisches Experiment mit verheerenden Folgen.

    Rainer Wenger Juergen Vogel behandelt anfangs nur widerwillig das Thema Autokratie in der Projektwoche 2007 Constantin Film MünchenRainers Frau Anke Christiane Paul ist ebenfalls Lehrerin 2007 Constantin Film MünchenKaros Freund Marco Max Riemelt und Rainer Wenger Juergen Vogel 2007 Constantin Film MünchenKaro Jennifer Ulrich hat ein ungutes Gefuehl und will mit Rainer Juergen Vogel darueber reden 2007 Constantin Film MünchenTim Stoltefuss Frederick Lau mit seinem Lehrer Rainer Wenger Juergen Vogel 2007 Constantin Film MünchenDie Welle 2007 Constantin Film München

    Inhalt

    Deutschland. Heute. Der Gymnasiallehrer Rainer Wenger (Jürgen Vogel) startet während einer Projektwoche zum Thema „Staatsformen – Autokratie“ einen Versuch, um den Schülern die Entstehung einer Diktatur greifbar zu machen. Ein pädagogisches Experiment mit verheerenden Folgen.

    Was zunächst harmlos mit Begriffen wie Disziplin und Gemeinschaft beginnt, entwickelt sich binnen weniger Tage zu einer richtigen Bewegung. Der Name: DIE WELLE. Bereits am dritten Tag beginnen Schüler, Andersdenkende auszuschließen und zu drangsalieren. Als die Situation bei einem Wasserballturnier schließlich eskaliert, beschließt der Lehrer, das Experiment abzubrechen.

    Zu spät. DIE WELLE ist längst außer Kontrolle geraten…

    DIE WELLE von Morton Rhue ist seit über 20 Jahren DER Jugendbuch- und Schullektürenklassiker. Ein Roman, aber keinesfalls pure Fiktion: Der an der Filmproduktion involvierte Geschichtslehrer Ron Jones unternahm das Experiment 1967 an der Cubberley Highschool im kalifornischen Palo Alto.

  4. "Mein Opa war im Krieg" permalink
    1. August 2012 01:19

    „Mein Opa war im Krieg“

    Rappelkiste “Mein Opa war im Krieg”

    Regisseur Elmar Maria Lorey erhielt 1975 den Grimme-Preis; 1979 wurde der in der Rappelkiste gezeigte vierteilige Film “Metin” über einen türkischen Jugendlichen mit dem Grimme-Preis mit Gold ausgezeichnet.

    Der in einer Folge am 19. November 1978 gezeigte Antikriegsfilm “Mein Opa war im Krieg” sorgte für große Aufregung: Er wurde nicht wiederholt, nachdem der Deutsche Bundeswehrverband dagegen protestiert hatte. Der zuständige Hauptredaktionsleiter des ZDF sagte, die “von jedermann zu billigende Anti-Kriegstendenz” des Beitrags sei gegen Ende in eine “tagespolitische Tendenz” umgeschlagen, weil ein Wehrdienstverweigerer auftrete und erläutere, warum er den Dienst mit der Waffe ablehne.

    (Zitat fernsehserien.de)

    [1/3] Rappelkiste „Mein Opa war im Krieg“

    [2/3] Rappelkiste „Mein Opa war im Krieg“

    [3/3] Rappelkiste „Mein Opa war im Krieg“

  5. Das kleine Arschloch permalink
    1. August 2012 18:57

    Das kleine Arschloch [ganzer Film]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s