Zum Inhalt springen

Anarchistisches Radio Wien: Sondersendung zu Erich Mühsam

25. Januar 2011

Kurz vor dem Jahreswechsel stellte das Anarchistische Radio Wien eine spezielle Sendung über den Anarchisten Erich Mühsam zusammen. Die knapp einstündige Sendung stellt verschiedene Lebensstationen Mühsams vor. Dabei finden sich sowohl Berichte die er selber verfasst hat, als auch Berichte anderer über ihn. Angefangen bei der Räte-Revolution 1918 in München, welche, was heute leider nahezu unbekannt ist, kein anderer als Erich Mühsam als erster öffentlich proklamierte, bis hin zu seiner Ermordung durch die Nazis im Konzentrationslager Oranienburg. Besonders herausheben möchten wir den (leider gekürzt vorgetragenen) Bericht Mühsams über die „Reise an die österreichische Grenze“, welchen ihn und seine Frau und Genossin Zensl mit einem besoffenen deutschnationalen Mob konfrontiert. Die Sendung wurde aus Mitschnitten von Vorlesungen und vertonten Versen Mühsams zusammengestellt. Unter anderem liest Harry Rowohlt Mühsam. Die Sendung ist sowohl für Interessierte und GenossInnen, denen Erich Mühsam noch unbekannt ist, als auch für diejenigen, die ihn kennen und schätzen eine interessante, kurzweilige und stellenweise ergreifende Darstellung sozialer und politischer Realität jüngster Geschichte und des Kampfes Erich Mühsams für eine befreite Gesellschaft.

Hier geht es zur Sendung beim Anarchistischen Radio Wien

Sendung hier als MP3 anhören

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s