Zum Inhalt springen

CNT: Kommunikee gegen die Militarisierung von Flughäfen

6. Dezember 2010

Delegierte des 10. Kongresses der CNT nehmen deutlich Stellung gegen das Eingreifen von Militär in Arbeitskämpfen.

Delegierte des 10. Kongresses der CNT, der vom 4. – 8. Dezember in Cordoba abgehalten wird, äußern sich besorgt über den Beschluß der Regierung, einen Notfallplan dauerhaft zu legalisieren. Dies bedeutet die Einschränkung ziviler Rechte zugunsten des Militärs. Angestellte wurden mit Gefängnis und Bajonetten bedroht, falls sie nicht an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Diese autoritären Maßnahmen gegen Arbeitskämpfe zeigen, unabhängig von dem vorherrschenden Koorporationismus, wie Gesetze, die einst von Franco geschaffen worden sind, als Werkzeug gegen Arbeitskämpfe eingesetzt werden. Daran zeigt sich außerdem das versteckte Gesicht dieser faschistischen und bourgeoisen Verfassung.

Die Öffnung für militärische Maßnahmen in einem Arbeitskampf zeigt deutlich das wahre Gesicht einer Regierung, die, wie alle anderen Regierungen auch, kein Problem damit hat ihre demokratische Maske fallen zu lassen, sobald sie nicht mehr Herr der Lage ist. Es zeigt ihre Unfähigkeit und hinterläßt einen klaren Eindruck darüber, auf welcher Seite sie stehen: auf der Arbeitgeberseite.

Wir bringen hiermit unsere rebellischste Abscheu gegen die Militarisierung öffentlicher Einrichtungen zum Ausdruck. Die Akzeptanz des Militärs bei Arbeitskämpfen kann nur mit einem Namen bezeichnet werden: DIKTATUR.

Quelle: Inoffizieller IAA-Blog

Anmerkung Syndikalismus.tk: Auch die CGT und weitere „linke“ Gewerkschaften in Spanien haben den staatlichen Angriff durch das Militär auf das schärfste Verurteilt.

One Comment leave one →
  1. Folkert permalink
    6. Dezember 2010 20:55

    Habla Rolf Petter Larsen, secretario general de la AIT
    Lun, 06/12/2010 – 13:47 — CNT-AIT

    “La CNT siempre ha sido un referente por su capacidad para la acción”

    Pregunta: ¿Cómo ves a la CNT?
    Respuesta: estuve en el Congreso de Perlora (Asturias) y en su continuación en Madrid. Han pasado ocho años desde entonces. Desde la web, como a través del periódico, se ve la creciente actividad de la CNT. La CNT siempre ha sido un referente para el resto de sindicatos, por su capacidad para la acción y por su forma de integrar los aspectos sindicales, económicos y sociales. Y a la vez se mantiene fiel a sus principios anarcosindicalistas. Mañana nos volvemos a Oslo sin saber los resultados, por lo que os deseamos un congreso exitoso.

    P: ¿Puedes valorar la situación de la AIT en la actualidad?
    R: la situación es buena. Hemos tenido la cuestión de la ASI de Belgrado, la FAU de Berlín y los 11 de Lisboa; son temas importantes. Las secciones están mejor coordinadas; un ejemplo de ello ha sido la conferencia de La Vecilla, en León, en donde se discutieron temas concretos que han fortalecido esa coordinación. La revolución vendrá en abril del próximo año (risas).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s