Zum Inhalt springen

Veranstaltungsmittschnitt von Rudolf Mühlands Vortrag zu „Lohnarbeit!? “

2. April 2010

Am 31. März 2010 hielt der Anarchosyndikalist Rudolf Mühland im Rahmen der Rundreise „Arbeit?! – Eine Rundreise zur Abschaffung der Lohnarbeit“ in Freiburg einen Vortrag zum Thema Lohnarbeit. Dieser Vortrag wurde aufgezeichnet und findet sich zum Anhören auf der Homepage der Anarchistischen Gruppe Freiburg. Zusätzlich findet sich dort auch ein Interview von Rudolf Mühland mit dem Freiburger Radio Dreyeckland das vor der Veranstaltung geführt wurde.

Das Interview geht knappe 10 Minuten, der Veranstaltungsmittschnitt 1 Stunde und 43 Minuten. Wir empfehlen beide Sendungen.

Links zu den mp3

http://www.ag-freiburg.org/IMG/MP3/31-03-2010-lohnarbeit-interview.mp3

http://www.ag-freiburg.org/IMG/MP3/31-03-2010-Vortrag-Lohnarbeit-Freiburg.mp3

Dokumentiert: Veranstaltungsankündigung Lohnarbeit?! | Vortrag von Rudolf Mühland (Düsseldorf)

In den heutigen Industrieländern nimmt die Lohnarbeit einen zentralen Platz im Wertegefüge der Menschen ein. Der Alltag der meisten erwachsenen Menschen wird von der Lohnarbeit oder der Suche nach einem Arbeitsplatz bestimmt. Die wachsende Massenarbeitslosigkeit nimmt nicht nur in sämtlichen Meinungsumfragen den führenden Platz in der Hitliste der die Gesellschaft bewegenden Probleme ein, sondern verhindert bisher einen aktiven, breiteren Widerstand gegen die Zumutungen des kapitalistischen Systems. Grund genug, sich etwas genauer mit der Rolle der Arbeit in der Gesellschaft zu befassen.

Mittwoch, 31. März | 20 Uhr | Strandcafé im Grethergelände, Adlerstraße 12

8 Kommentare leave one →
  1. Morton Olsen permalink
    2. April 2010 15:24

    Ich hörs gerade, und der Rudi kommt immer besser in Schwung! . Ich höre seine Vorträge supergerne.

    Den Satz „Ich bin ja ursprünglich aus dem Ruhrgebiet“, den er als Rheinländer so nebenbei erwähnt ist eine schöne Anspielung darauf, dass Auswärtige zwischen Rhein und Ruhr durchaus unterscheiden sollten 🙂

    Inzwischen ist mir völlig egal, zu was Mühland redet, ich hör mir das alles an! Er bringt immer was rüber und wechselt subtilen mit oberflächlicherem Witz.

    Danke dafür, ja, klar, das Interview ist auch gut, auch der Moderator, der klar und deutlich rüberkommt.

  2. 2. April 2010 15:49

    Ein toller historischer Abriß, großartig!

    Der Kommentar zum Magdeburger Autoren der Broschüre – Hauptsache Arbeit – ist auch gut:

    -Wenn ich mich nicht täusche, ist das ein Kollege aus Dresden oder sowas-

    • 2. April 2010 20:04

      Ja. Guter Vortrag aber ein bisschen Einschläfernd. Bisschen mehr Tempowechsel und so wären nicht schlecht. Der im Vortrag zitierte Ludwig Unruh ist übrigens weder aus Dresden noch aus Magdeburg. Er ist der Lebensgefährte von Trude Unruh und aus Essen.

    • Jens permalink
      3. April 2010 05:46

      Ach, der ist das, jetzt weiß ich. schon von gehört, gute Broschüre! Danke, Rüdi.

  3. FAUista permalink
    2. April 2010 16:23

    Sein inhaltlich bester Vortrag bislang!!!

  4. Wobbly permalink
    3. April 2010 05:38

    Gut erklärt! Komm zur IWW!

    • Markus permalink
      3. April 2010 11:16

      Tja Rudi,
      wenn schon die Konkurrenz Dich lobt, dann war es zeifellos äußerst gelungen. Aber Deine Vorträge sind ja immer sehr gelungen. Und bleib mal schön bei uns.
      Irgendwann dieses Jahr möchte meine LF auf jeden Fall auch noch eine Veranstaltung mit Dir machen, zum Thema „Anarchosyndikalismus“.

  5. irgendwer permalink
    23. Januar 2011 16:56

    klappt’s nur bei mir nicht oder sind die seiten von ag-freiburg.org down?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: