Zum Inhalt springen

Bakuninhütte in Meiningen – ein Bericht in der Lokalpresse

7. November 2009
herbst08

Die Bakuninhütte im Herbst 2008.

Noch immer viel zu unbekannt ist die Existenz und Wiedererrichtung der Bakuninhütte im thüringischen Meiningen. Erbaut von den Mitgliedern der  anarchosyndikalistischen Gewerkschaft der Weimarer Zeit, der FAUD – von Nazis und Kommunisten enteignet, steht sie durch den Arbeitseinsatz und die Geldspenden ihrer FreundInnen und FörderInnen heute wieder zugänglich und einladend im Wald.

Am 10. Oktober 2009 erschien im Meininger Tageblatt / Freies Wort ein ausführlicher Artikel zur Arbeit des Wanderverein Bakuninhütte e.V. und zur Geschichte des Gebäudes. Die Homepage des nunmehrigen „Wanderverein Bakuninhütte e.V.“ dokumentiert diesen Artikel auf der auch ansonsten sehr informativen und anregenden Homepage. Der Artikel ist hier als PDF zu laden.

stocknagel_bronze

Auch das gibt es in der Bakunin-hütte: Stocknägel.

Wer die Ziele des Vereins, der das wohl einzige von AnarchosyndikalistInnen errichtete und noch immer bestehende Gebäude instand hält, unterstützen möchte, kann sich überlegen  dem 2006 gegründeten Verein zu Spenden oder aber gleich Mitglied zu werden. Die Bakuninhütte ist ein Erbe unserer Bewegung.

Zur Homepage der Bakuninhütte geht es hier

6 Kommentare leave one →
  1. Anarchosyndikalist permalink
    7. November 2009 17:55

    Schön, dass die Bakuninhütte in der bürgerlichen Zeitung so gut aufgenommen wurde.

    Sehr, sehr guter SWR-Radiobeitrag über die Bakuninhütte, in dem in unglaublich guter Weise der Anarchosyndikalismus dargestellt wird. Erstaunt bin ich darüber, dass der auf SWR gesendet wurde.

    „Keine Partei- und Gewerkschaftsbonzen“. Anarchosyndikalismus in der Weimarer Republik. — Autor: Rolf Cantzen
    Sendung: SWR 2, 13.3.2009, 8.30 Uhr bis 9 Uhr
    Zeitzeugen: Fritz Scherer, Kurt Wafner, Carl Gültig — Historiker Andreas Graf

    http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/wissen/-/id=660374/nid=660374/did=4462276/1wlmgz8/index.htmll

    Der Radiobeitrag bricht leider ab. Im Manuskript gehts aber weiter, zu lesen ab Ende der 10 Seite 😉

    Klicke, um auf swr2-wissen-20090313.pdf zuzugreifen

    Einige neue Sachen sind da drin, die historisch sehr interessant sind.

    Nur durch solche Zeitungs- und Radiobeiträge kommt die AS-Bewegung aus dem linken Sumpfblütendschungel heraus.

  2. Jupp Derwall permalink
    8. November 2009 13:17

    Wandern ist nicht mein Ding. Gibts da Parkplätze?

      • Jupp Derwall permalink
        8. November 2009 18:45

        Ich komm da schon hoch:

        Tempo 200
        Mein Autor fährt auch ohne Wald!

        Anmerkung Syndikalismus.tk: Ja Jupp. Entweder du bekommst es Gebacken hier in Zukunft was sinnvolles von Dir zu geben oder wir enteignen dein Auto und du musst zu Fuss auf den Berg.

      • Jupp Derwall permalink
        9. November 2009 00:11

        Enteignen? Das Auto ist geklaut. Aber ich kann auch den Sessellift nehmen:-)

  3. proisel permalink
    30. November 2009 14:48

    der historiker andreas grad ist wohl der fau nahe und hat noch andere vortraege gesprochen.
    hier findet man welche: http://www.archive.org/details/libreihe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: